Sloughi im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
hunderasseportait-sloughi
Die schlanke, grazile und elegante Erscheinung des Sloughis beeindruckt viele Hundebesitzer. Darüber hinaus besitzt die Rasse einen sanften und verschmusten Charakter. Du solltest allerdings nie vergessen, dass Sloughis, wie viele andere Windhunde, enorm viel Auslauf benötigen. Schau dir die Informationen dieses Beitrages an und bilde Dir Deine eigene Meinung zu diesen wunderschönen Tieren. Vielleicht handelt es sich bei Deinem nächsten Hund ja um einen bezaubernden Sloughi.

Wer sich einen Sloughi zulegen will, muss gewisse Dinge beachten, die in den folgenden Abschnitten von uns erläutert werden. In diesem Artikel geben wir Dir einen groben Überblick über Charakter, Erziehung und Pflege des Sloughis.

Wesen und Charakter des Sloughis

Der Sloughi ist ein äußerst zierlicher Hund mit eleganter Statur und einem sensiblen Charakter. Ein solcher Windhund benötigt eine enge Beziehung zu seinem Herrchen. Die Haltung erfordert großes Verantwortungsbewusstsein und nimmt viel Zeit in Anspruch.

Sloughis zeigen ihre Emotionen außerdem durch Gesichtsausdrücke, welche von einem erfahrenen Hundehalter gelesen und verstanden werden können. Gegenüber seinen geliebten Rudelmitgliedern verhält sich ein Sloughi sehr freundlich und verschmust. Er eignet sich somit als Familienhund, da er neben seiner sanften Art sehr pflegeleicht ist.

Du solltest allerdings auf keinen Fall außer Acht lassen, dass ein solcher Windhund eine enorme Menge an Auslauf benötigt. Ein Sloughi verfügt über einen auf das schnelle Sprinten ausgelegten Körperbau. Dadurch bewegt er sich flink und geschmeidig.

Gegenüber unbekannten Personen oder anderen Hunden verhält sich ein Sloughi zurückhaltend und distanziert. Nach einiger Zeit sollte er allerdings auftauen und sich spürbar entspannter zeigen.

Im Allgemeinen handelt es sich bei Sloughis um ruhige Hunde, die trotz alledem ein überaus aktives Benehmen an den Tag legen. Da die Rasse ursprünglich für die Jagd gezüchtet wurde, zeichnet sich der Hund durch Eigenschaften wie Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer aus. Bei Spaziergängen solltest Du diesen Jagdinstinkt nicht außer Acht lassen.

Tipp: Falls vorhanden solltest Du darauf achten ein offenes Auge auf Deine anderen Haustiere zu werfen, da bei einer solchen Rasse, selbst bei der allerbesten Erziehung, immer die Gefahr bestehen kann, dass aus einer spielerischen Laune heraus der Jagdtrieb überhand von besagtem Hund übernimmt.

Geselligkeit von Sloughis

Da ein Sloughi einen gewissen Jagdinstinkt in sich trägt, kann sich die Vergesellschaftung mit einer Katze womöglich als Herausforderung darstellen. Aufgrund der Triebe des Sloughis könnte eine Katze wiederholt von dem Hund geärgert werden, was schlussendlich in einem stressvollen Zusammenleben resultieren oder im schlimmsten Fall sogar zu Verletzungen führen kann.

Wenn Dein Sloughi bereits im Welpenalter mit einer Katze sozilaisiert wird, sollte die Vergesellschaftung allerdings ohne große Probleme vonstattengehen.

Ein Sloughi gilt allgemein als kinderlieb und ist für so manchen Tierhalter der ideale Familienhund. Seine verschmuste Art sollte Kindern viel Freude bereiten. Du solltest aber darauf achten, Deinem Sloughi genug Freiraum und Rückzugsmöglichkeiten zu bieten, da zu viele Geräusche oder Stress Deinen Hund beunruhigen können.

Ein Sloughi eignet sich am besten für Frauchen und Herrchen, die selbst ein aktives Leben führen und viel Zeit für ausgiebige und fordernde Spaziergänge in der Natur haben. Senioren könnte ein Sloughi deutlich überfordern, denn nur ein ausgelasteter Windhund verhält sich in den eigenen vier Wänden ausgeglichen und ruhig.

Die Vergesellschaftung mit anderen Hunden sollte bei guter Erziehung und Sozialisation im Normalfall ohne Probleme vonstattengehen. Wie schon zuvor erwähnt verhält sich ein Sloughi gegenüber anderen Hunden distanziert.

Erziehung und Haltung des Sloughis

Bei Sloughis sind eine konsequente Erziehung und eine klare Linie wichtig für ein erfolgreiches Training. Angesichts der Selbstständigkeit der Hunde ist eine enge Beziehung zwischen Mensch und Tier unbedingt erforderlich.

Sloughis handeln nicht aus reinem Gehorsam, sondern die Bindung und Zuneigung zu Frauchen oder Herrchen ist entscheidend. Sie benötigen außerdem eine ruhige und sanfte Erziehung. Zu grobes Vorgehen würde die Hunde verunsichern und könnte das gewonnene Vertrauen womöglich wieder zunichtemachen.

Tipp: Ein Welpen-Gruppen- und ein anschließender Hundeschule-Besuch stellen ideale Ergänzungen zur herkömmlichen Erziehung Deines Haustieres dar.

Ein Sloughi ist ein äußerst wachsamer und territorialer Hund, weswegen er sich als Wachhund eignen kann. Im Vergleich zu anderen Rassen neigt er dazu wenig zu bellen. Sloughis bleiben außerdem nur sehr ungern allein. Wie viele andere Hunderassen hält er sich liebend gerne unter Menschen und Artgenossen auf.

Aufgrund seines natürlichen Jagdtriebes besitzt der Sloughi einen ausgeprägten Erkundungsdrang. Es ist keine Seltenheit, dass er während eines Spazierganges die umliegenden Wälder und Wiesen erkundet. Abhängig von der Erziehung kann ein Sloughi aufgrund seiner Aktivität einen Hang zum Ausreißen entwickeln.

Tipp: Es ist vor allem wichtig, dass Dein Sloughi auf Rückruf-Kommandos reagiert. Dies sollte Deinem Hund bereits so früh wie möglich beigebracht werden. Des Weiteren solltest Du darauf achten mit Deinem Sloughi im Idealfall nur in wildfreien Gebieten spazieren zu gehen. So kann sich Dein Hund austoben, ohne dass die Gefahr des Ausreißens besteht.

Ein Sloughi eignet sich nicht besonders gut für Anfänger. Er eignet sich dagegen für erfahrene Hundehalter mit viel Einfühlungsvermögen, welche die selbständige Art der Tiere zu schätzen wissen.

Pflege und Gesundheit des Sloughis

Bezüglich der Ernährung des Sloughis sollte unbedingt auf die entsprechende Menge und Qualität des Futters geachtet werden. Außerdem solltest Du einen Windhund regelmäßig wiegen und dessen Gewicht kontrollieren.

Während die Ernährung eines solchen Hundes ein gewisses Maß an Erfahrung erfordert, stellt sich die Fellpflege als äußerst einfach dar. Aufgrund seines kurzen Haarkleids reicht es aus, den Hund ab und zu mit einem speziellen Handschuh zu striegeln.

Dieser Prozess stärkt zudem die Beziehung zwischen Frauchen oder Herrchen und Hund, da das Striegeln eine angenehme Massage für den Sloughi darstellt. Es gibt sogar Exemplare, die ihr Fell katzenähnlich ablecken und selbst reinigen. Da ein Sloughi kleine Hängeohren besitzt, müssen diese regelmäßig von Schmutz befreit werden, um Entzündungen vorzubeugen.

Im Allgemeinen handelt es sich bei einem Sloughi um eine robuste Rasse, die Gesundheitlich realitv stabil ist. Leider gibt es auch bei diesen Hunden typische Krankheiten. Ein Beispiel hierfür ist die sogenannte Augenkrankheit Progressive Retina Atrophie. Außerdem kann ein Sloughi empfindlich auf verschiedene Medikamente oder Narkosemittel reagieren.

Ein weiterer Punkt, den Du als Sloughi-Halter beachten solltest, ist die Tatsache, dass die Rasse trotz ihrer robusten Eigenschaften relativ kälteempfindlich ist. Solange Dein Sloughi in Bewegung bleibt, sollten niedrige Temperaturen allerdings kein großes Problem darstellen.

Tipp: Unter Umständen stellt sich bezüglich eines Sloughis ein Hundemantel in den kalten Wintermonaten als hilfreich heraus.

Bei guter Ernährung und viel Auslauf kann bei einem gesunden Sloughi eine beachtliche Lebenserwartung von ungefähr 16 Jahren erwartet werden.

Aktivitäten mit dem Sloughi

Ein Sloughi ist wie viele andere Windhunde eine Sportskanone und benötigt demnach enorm viel Auslauf im Freien. Er kann sich in Deinen vier Wänden nur entspannt zur Ruhe legen, wenn er davor ausgepowert wurde.

Sein ursprünglicher Einsatz bei der Hetzjagd begründet den sportlichen Ehrgeiz und Bewegungsdrang dieser Windhunderasse. Mögliche Aktivitäten mit einem Sloughi wären demnach beispielsweise Coursing, Hunderennsport, Joggen oder Fahrradtouren.

Tipp: Kaufe Deinem Sloughi am besten ein passendes Geschirr für sportliche Aktivitäten, da sich die schlanken Hunde schnell aus handelsüblichen Halsbändern befreien können.

Die Haltung in einer kleinen Wohnung ist angesichts der Größe des Hundes ungeeignet. In der Nähe Deiner Wohnung sollte es für Deinen Sloughi unbedingt genug Platz zum Rennen und Toben geben. Im Idealfall besitzt Du ein eingezäuntes Grundstück, auf dem Dein Hund seine sportlichen Aktivitäten ausleben kann.

Ein Sloughi eignet sich nicht als Reisehund, da er aufgrund seiner Größe nur schwer transportiert werden kann. Unter Umständen stellt er im Urlaub einen idealen Wanderpartner dar, der mit Dir die dortige Natur erkundet. Allerdings solltest Du Dir in diesem Szenario ebenso die Frage stellen, wie Du Deinen Hund artgerecht transportieren kannst.

Herkunft des Sloughis

Der Sloughi stammt ursprünglich von den Windhunden der nordafrikanischen Beduinen ab. Somit reicht seine Geschichte mehrere Jahrtausende zurück.

Er war damals ein treuer Begleiter der Wüstenbewohner und half unter anderem bei der Hetzjagd, bei welcher er mit einem Falken und dem Jäger, welcher auf einem Pferd ritt, ein Dreiergespann bildetet. Um genau zu sein, stammt die Rasse aus der Region Maghreb, welche die heutigen Länder Marokko, Algerien und Tunesien miteinschließt.

Da der Sloughi aufgrund seiner Schnelligkeit dazu fähig war Wild zu jagen und somit Fleisch für die Beduinen zur Verfügung zu stellen, galt er in der arabischen Kultur im Gegensatz zu anderen Hunden als “rein”. Auch heute erfreut sich die Windhunderasse großer Beliebtheit in Ländern wie Marroko, wobei die traditionelle Jagd nur noch sehr selten vollzogen wird.

Sloughi anschaffen: Wo finde ich einen passenden Sloughi

Hier haben wir einige Ansprechpartner verlinkt, die Du für die Anschaffung eines Sloughis in Betracht ziehen kannst. Bitte achte bei Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder der Tierschutzverein seriös ist.

Von Anzeigenportalen oder “Privatzüchtern” würden wir grundsätzlich abraten. Schau Dich gerne auch in Tierheimen um. Auch dort kann es den ein oder anderen Sloughi geben, der ein passendes Zuhause sucht.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V.

Westfalendamm 174
44141 Dortmund

Telefon: +49 231 56 50 0 – 0
Telefax: +49 231 59 24 – 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

Deutscher Windhundzucht- und Rennverband e.V.

Rottenweg 10
31185 Söhlde

Tel.: 05129-8919
Telefax 05129-8810
E-Mail: dwzrv@dwzrv.com
Internet: www.windhundverband.de

Weiterführende Quellen

Rassestandard eines Sloughis (Stand: 1998): Klicke hier

Fellpflege
10%
Gesundheit
80%
Intelligenz
80%
Energielevel (Bewegungsdrang)
100%
Bellverhalten
40%
Familienfreundlichkeit
70%
Kinderfreundlichkeit
70%