Startseite » Kaufberatung » Hundezubehör » Hundezaun: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Hundezaun: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Viel Auslauf und Bewegung sind die Grundlage für einen fitten, ausgeglichenen und geistig stabilen Hund. Jedoch sind Hunde sehr neugierig und erkunden gerne auch Bereiche, welche nicht für sie geeignet sind. Eventuell lauern draußen Gefahren oder Du verzichtest gerne auf einen buddelnden Vierbeiner in Deinem frischen Beet. Es gibt viele Gründe sich für einen Hundezaun zu entscheiden. In diesem Kaufratgeber haben wir die wichtigsten Informationen zusammengetragen, um Dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich zu gestalten. Zusätzlich findest Du weiter unten auf der Seite die Auswertung aktueller Hundezaun Tests.

Übersicht: Unsere Favoriten für Haundezäune

Bester Holzzaun: T&J Bohlenzaun
„Höchste Sicherheit für den gesamten Garten”

Bester Metallzaun (Gittermattenzaun): GAH-Alberts Komplettset Doppelstabmatten
„Witterungsbeständiges Qualitätsprodukt aus Deutschland”

Bester mobiler Hundezaun: Landkaufhaus Mayer
„Aufstellfertig mit integrierten Standpfählen”

Bestes Welpenauslaufgehege: AmazonBasic Pet Pens
„Tragbares, 106,6 Zentimeter großes Spiel- und Trainingsgehege für drinnen und draußen”

Bester Maschendrahtzaun: Garmix Drahtzaun
„vielseitig einsetzbar und bietet zuverlässigen Schutz”

Bester Absperrzaun: Hauck Türschützgitter
„Schnelle und einfache Installation ohne Schrauben oder Löcher in den Wänden”

Bester Steckzaun: REAWOW Teichzaun Komplettset
„Der unkomplizierte Aufbau ist für jedermann geeignet”

Das Wichtigste in Kürze

  • Hundezäune bieten zusätzlichen Auslauf mit mehr Sicherheit für Deinen Hund.
  • Jeder Hund ist anders. Dementsprechend muss ein Hundezaun auch auf dessen Größe, Kraft und die eigenen räumlichen Gegebenheiten angepasst sein.
  • Es gibt mobile Hundezäune, die Du flexibel Auf- und Abbauen kannst und feste Zäune, die an Ort und Stelle fest montiert werden

Die besten Hundezäune: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden möchten wir Dir unsere Favoriten der Redaktion vorstellen. Wir haben Dir für jeden verschiedene Verwendungszweck einen passenden Hundezaun vorgestellt.

Bester Holzzaun: T&J Bohlenzaun

  • Komplettset aus 10 Elementen, L x H: 1877 x 180 cm
  • 10 Elemente mit jeweils 180 x 180 cm und 11 Pfosten mit jeweils 7 x 7 x 240 cm
  • WPC-Bretterzäunen (Holz-Kunststoff-Komposit) mit Alu-Querträgern
  • Lamellen als Hohlkammerprofil fein geriffelt, Edelstahl verschraubt
  • Riegel 15/70 mm, Lamellen 10/115 mm

Der T&J Bohlenzaun wird Dir als Komplettset, bestehend aus zehn einzelnen Elementen und elf Pfosten, geliefert. Da die Zaunfelder bereits als Ganzes geliefert werden, musst du die einzelnen Bauteile nicht mehr selber aneinander schrauben. Zusätzlich erhältst Du eine komplette Bauanleitung für eine einfache Selbstmontage.

Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Bei den Farben kannst Du zwischen grau, Anthrazit, braun und Naturbelassen auswählen. Außerdem kannst Du die Anzahl der Zaunelemente frei wählen, sodass er perfekt in Deinen Garten passt.

Durch die Beschaffenheit WBC (Holz-Kunststoff-Komposition), ist kein Streichen mehr nötig und das Holz kann nicht aufquellen.

Durch die beidseitig versetzt angeordneten Latten, ist der Bohlenzaun sehr blickdicht. Falls Du also zusätzlich nach einem Sichtschutz zu deinen Nachbarn suchst, könnte diese Zaun genau das Richtige für Dich sein.

Bester Metallzaun: GAH-Alberts Komplettset Doppelstabmatten 10 Meter

  • Komplettset für eine einfache Montage
  • Der Stahl ist Witterungsbeständig
  • Verschiedene Höhen zur Auswahl: 80 Zentimeter bis zu 200 Zentimeter
  • Verschiedene Farben zur Auswahl: Grün, Feuerverzinkt, Anthrazit
  • Maschenweite: 50 x 200 Millimeter
  • Produkte hergestellt in Deutschland
Die GAH-Doppelstabmatten bestehen aus einem senkrecht und zwei waagerecht verschweißten Stahldrähten und Die Zaunfeldpfosten müssen einbetoniert werden. Dadurch ist dieser Zaun auch sehr langlebig, stabil und für jedes Wetter geeignet. An der oberen Kante des Zaunes gibt es keine spitzen Überstände, sodass sich Dein Hund nicht daran verletzen kann.

Das vorgeschlagene Komplettset erreicht eine Zaunlänge von Zehn Metern und eine Höhe von 1,40 Metern. Es besteht aus fünf feuerverzinkten Doppelstabmatten, wobei die horizontalen Stäbe einen Durchmesser von 6 Millimeter und die vertikalen einen von 5 Millimeter aufweisen. Zusätzlich enthält es sechs Zaunpfosten und einen Innensechskantschlüssel. Du kannst die verschiedenen Zaunelemente jedoch auch einzeln kaufen. Solltest du dich nicht für die Set-Variante entscheiden, hast Du die Möglichkeit bei der Montage selber zu wählen, ob Du den Zaun mit Rechteckpfosten aus 60 x 40 Millimeter Rohr oder Rundpfosten aus 34 Millimeter Rundrohr befestigen möchtest. Da das Zaunsystem generell aus vielen verschiedenen Komponenten besteht, kannst Du es wunderbar an die eigenen Gegebenheiten des Grundstückes anpassen und kombinieren.

Bester mobiler Hundezaun: Landkaufhaus Mayer

  • Verschiedene Größen zur Auswahl: 15, 25 oder 50 Meter
  • Aufstell-Fertig mit integrierten Stand-Pfählen
  • Stand-Pfähle aus Kunststoff mit doppelten Bodennagel aus Metall
  • Erreicht eine Höhe von 105 Zentimetern
  • Engmaschiges Material für kleine Tiere

Die Einzäunung von Landkaufhaus Mayer gibt es in drei verschiedenen Größen und hat eine Höhe von 105 Zentimetern. Sie ist sehr engmaschig, sodass sie auch für sehr kleine Hunde gut geeignet ist. Durch die grüne Farbe fällt er im Garten optisch nicht sonderlich auf.

Die Montage funktioniert sehr schnell und einfach und lässt sich genauso schnell wieder abbauen. Dadurch hast Du die Möglichkeit, ihn variabel überall in Deinem Garten aufzubauen und nach Belieben den Ort zu wechseln.

Die Standpfähle werden in den Boden gesteckt und besitzen eine Doppelspitze, sodass er von beiden Seiten stabil gespannt werden kann. Du kannst ihn dadurch nur auf unbefestigtem Boden montieren.

Da bei dem Zaun nur zwei Heringe aus Kunststoff beigelegt sind, solltest Du zusätzlich noch ein paar kaufen, sodass Dein Hund nicht darunter hindurch schlüpfen kann. Außerdem ist die Umzäunung nicht für sehr große Hunde geeignet. Dein Hund könnte eventuell drüber springen oder sogar den gesamten Zaun mit sich reißen, wenn er mit voller Kraft dagegen rennt.

Bestes Welpenauslauf-Gehege: AmazonBasics Pet Pens

  • Tragbares Gehege für drinnen und draußen
  • Für Hunde bis zu 50,8 Zentimeter
  • Stabiles Eisenmetall mit rostfreier und schwarzer Oberfläche
  • Mit Tür als Zugang
  • Auslauffläche von 1,5 Quadratmetern
  • Schnelle Montage

Das Metall-Gehege kannst Du ganz bequem drinnen oder draußen aufbauen. Es besteht aus acht verbundenen Einheiten, welche jeweils eine Fläche von 75,2 x 60,96 Zentimetern messen. Eine Tür als Zugang kann mit Hilfe von zwei Schiebereglern sicher verschlossen werden. Dadurch entsteht eine Auslauffläche von 1,5 Quadratmetern, welche zum Trainieren, Spielen oder Aufpassen genutzt werden kann.

Der Hundezaun lässt sich in kurzer Zeit entfalten, aufbauen, verformen und verbinden. Und das alles ohne Werkzeug. Zudem lässt er sich kompakt zusammenfalten und leicht transportieren, wodurch Du seine Position in kürzester Zeit verändern kannst.

Diese Umzäunung kannst Du auch verwenden, um Deinen Hund von bestimmten Bereichen fernzuhalten oder um eine Ecke abzustecken. Außerdem kannst Du mehrere Gehege miteinander verbinden, um eine größere Auslauffläche zu erlangen. In der Bestellung inklusive sind acht Boden-Heringe, um ihn stabil draußen im Garten aufzustellen. Das stabile Eisenmetall mit der rostfreien und schwarzen Oberfläche bietet Schutz vor den Witterungen im Freien. Diese Umzäunung solltest Du lediglich verwenden, wenn Dein Hund nicht größer als 50 Zentimetern ist und darüber springen kann. Ist Dein Hund jedoch sehr klein oder noch ein Welpe, könnte dieser Käfig genau das Richtige für Dich sein.

Bester Maschendrahtzaun: Garmix Drahtzaun

  • 1 Rolle Maschendrahtzaun
  • Länge von 25 Meter und eine Höhe von 60 Zentimetern
  • Maschenweite von 7,5 x 10 Zentimetern
  • Material besteht aus Verzinktem Stahldraht mit grüner PVC-Beschichtung
  • Drahtstärke beträgt 2,1 Millimeter

Der Garmix Drahtzaun ist sehr vielseitig einsetzbar. Du kannst entweder Deinen gesamten Garten damit einzäunen, oder auch nur bestimmte Flächen abgrenzen.

Diesen Maschendrahtzaun erhältst Du eingerollt mit einer Länge von 25 Metern und einer Höhe von 60 Zentimetern. Die Maschenweite hat die Maße von 7,5 x 10 Zentimetern und ist somit groß genug für Deinen Hund, vorausgesetzt Du besitzt keinen sehr kleinen Welpen.

Das Material besteht aus verzinktem Stahldraht mit grüner PVC-Beschichtung. Dadurch ist er sehr witterungsbeständig und bietet zuverlässigen Schutz.

Bei der Montage musst Du zwar selber ein wenig kreativ werden, jedoch ist das gar nicht so schwer wie Du vielleicht denkst. Du brauchst lediglich einige Pfosten, welche Du fest im Boden verankern musst. An diesen Pfosten befestigst Du anschließend den Maschendrahtzaun. Wichtig ist, dass an der Kontaktfläche vom Zaun und dem Boden keine großen Löcher entstehen, durch die Dein Hund womöglich abhauen kann.

Bester Absperrzaun: Hauck Türschutzgitter

  • Für Türen und Treppen mit einer Breite von 75 bis 80 Zentimetern geeignet
  • Es hat eine Höhe von 77 Zentimetern
  • Gitter zum Einklemmen, ohne Bohren
  • Schutzgitter kann durch separate Verlängerungen flexibel erweitert werden
  • Durch eine Zweifach-Sicherung ist das Öffnen für Hunde unmöglich
  • Universell einsetzbar

Mit diesem Hauck Türschutzgitter kannst Du ganz einfach beliebige Türen, Treppen, Flure oder Kellerabgänge für Deinen Hund sichern oder unzugänglich machen. Diese Durchgänge müssen eine Breite von 75 bis 80 Zentimeter aufweisen. Wenn Du einen breiteren Rahmen besitzt, kannst Du Dir eine separat erhältliche Verlängerung kaufen, mit der Du auch einen 9 bis 21 Zentimeter breiteren Durchgang sichern kannst. Außerdem kannst Du mit separat erhältlichen Hauck Y-Spindeln Deine Absperrung an runden Treppengeländern fixieren.

Beim Montieren müssen lediglich die mitgelieferten Spannschrauben oder Y-Spindeln zwischen dem Türrahmen, Wänden oder Treppengeländern geklemmt werden. Dadurch muss nichts gebohrt werden, also es entstehen keine Bohrlöcher, und Du kannst den Standort flexibel verändern.

Durch einen kindersicheren Verschluss kannst Du die Tür zwar einhändig öffnen, Dein Hund hat jedoch keine Chance auszubüxen. Durch die Höhe von 77 Zentimetern musst Du jedoch aufpassen, dass Dein Hund nicht darüber springen kann.

Bester Steckzaun: Reawow Teichzaun Komplettset 

  • Set aus 12 Zaunelementen und 13 Befestigungsstäben
  • Besitzt eine Höhe von 64 Zentimetern
  • Beliebig erweiterbar
  • Gute Stabilität durch stabile Stachelfüße
  • Rostschutz durch hochwertige Pulverbeschichtung
  • Verwendung als Gartenabgrenzung, Teichschutzzaun, Terrassenabgrenzung oder Tiergehege

Den Reawow Teichzaun kannst Du als Komplettset kaufen, welches zwölf Zaunelemente und dreizehn Befestigungsstäbe beinhaltet. Dieses Set hat eine Gesamtlänge von ungefähr 9,5 Metern und ist beliebig erweiterbar. Er kann entweder als Tiergehege verwendet werden, oder aber auch als Begrenzung zum Teich oder der Terrasse, falls Dein Hund diese nicht betreten soll. Du solltest lediglich aufpassen, dass Dein Hund die 64 Zentimeter an der niedrigsten Stelle nicht überspringen kann.

Du kannst den Steckzaun sehr einfach aufbauen, ohne zusätzliches Werkzeug zu benötigen. Dadurch kannst Du ihn flexibel umstellen oder schnell abbauen, falls Du ihn nicht mehr benötigen solltest.

Das Freigehege ist sehr wetterbeständig und daher hervorragend für den Garten geeignet. Der Stahl besitzt eine hochwertige Pulverbeschichtung, durch die sich kein Rost bilden kann und dadurch eine langlebige Nutzung garantiert.

Kaufratgeber für einen Hundezaun

In diesem Kaufratgeber erfährst Du alles Wichtige rund um den Hundezaun, um den geeignetsten für Dich und Deinen Vierbeiner auszuwählen.

Wofür benötige ich überhaupt einen Hundezaun?

Hunde brauchen Auslauf und genug Bewegung. Wer einen Garten besitzt, ist klar im Vorteil, jedoch kann es hierbei zu einigen Problemen führen. Entweder besitzt der Garten keinen sicheren Zaun, er ist viel zu groß oder es gibt Bereiche, in die Dein neugieriger Hund nicht seine Nase stecken soll. Zaunsysteme können hier die perfekte Lösung für Dich sein.

Gründe einen Hundezaun zu kaufen:

  • Dein Hund bekommt seinen nötigen Auslauf für zwischendurch, ohne dass Du ihn ständig im Auge behalten musst
  • Andere Tiere können nicht auf das eigene Grundstück dringen.
  • Er schützt Deinen Hund vor Gefahren
  • Der Hund wird am Weglaufen gehindert
  •  Es gibt weniger Ärger mit Nachbarn die keinen unerwünschten Besucher haben wollen
  • Du kannst sicher gehen, dass Dein Hund nicht in verbotene Bereiche gelangt
  • Je nach Rasse und Bundesland kann es sein, dass ein Zaun Vorschrift ist

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien für einen Hundezaun?

Rasse und Art Deines Hundes, die gewünschte Einsatzform und Deine räumlichen Gegebenheiten lassen manche Zäune im Vergleich zu anderen geeigneter dastehen. Für einen besseren Überblick haben wir im Folgenden die wichtigsten Kaufkriterien für Dich zusammengestellt.

Die wichtigsten Kaufkriterien sind:

Wichtig: Die einzelnen Einsatzvarianten haben unterschiedliche Stabilitäten, was sich somit auch auf die Sicherheit Deines Hundes auswirkt. Überlege daher sehr genau, wie Dein Hund tickt und entscheide Dich dementsprechend für den sichersten Zaun.

Hundezaun-Einsatzvarianten

Die typische Umzäunung grenzt eine Fläche ab, sodass sich Hunde in dieser frei bewegen können. Hierbei gibt es aber große Unterschiede im Verwendungszweck. Manche Umzäunungen sind eher für den flexiblen Gebrauch geeignet und manche werden fest an einer Stelle montiert.

Hundezaun für den Garten

Du besitzt einen Garten und würdest Deinen Hund gerne freien Bewegungsraum bieten? Dann könnte ein ganz normaler Gartenzaun eine gute Möglichkeit für Dich sein. Durch ihn kann die komplette Fläche des Gartens genutzt werden und zusätzlich schaffst Du Dir eine Abgrenzung zu anderen Grundstücken, um ungebetene Gäste zu vermeiden.

Holzzaun:

Der Holzzaun ist der Klassiker unter den Gartenzäunen. Er kann mit Bodenhülsen oder Beton im Boden befestigt werden.

Vorteile Nachteile
Hohe Stabilität Einige Hunde knabbern gerne an Holz
Bietet Sichtschutz Holz ist sehr pflegebedürftig
Natürliche und schöne Optik
Metallzaun:

Der Metallzaun wird auch als Doppelstabmatte, Gittermatte oder als Gittermattenzaun bezeichnet. Für einen festen Stand muss er fest im Boden verankert werden.

Pro Contra
Hohe Stabilität Spitze Zaunelemente und Kanten könnten Hund verletzen
Langlebigkeit kein Sichtschutz
Leichte Reinigung und Pflege
Maschendrahtzaun:

Der Maschendrahtzaun besteht aus ineinander geflochtenen Drähten, welche um Zaunpfähle gespannt werden. Diese Pfähle können mit Beton im Boden fixiert werden.

Pro Contra
Oft die günstigste Variante Im Vergleich zu Holz- und Metallzäune weniger Stabil
Lässt sich schneller Als Holz- und Metall-Zäune aufbauen Zwischenstäbe und Querbalken müssen sehr gut verankert werden und daher ständig kontrolliert werden
Hunde können in Maschen hängen bleiben und sich dadurch verletzen
Benötigt viel Felge, da Pflanzen schnell in die Maschen hinein wachsen
Mobiler Hundezaun

Ein mobiler Hundezaun eignet sich für Dich sehr gut, wenn Du eine flexible Lösung für den Auslauf Deines Hundes brauchst. Er lässt sich temporär und sehr schnell auf- und auch wieder abbauen. Du kannst schnell die Position im Garten verändern oder ihn sogar mit auf Reisen nehmen.

Steckzaun:

Ein Steckzaun besteht aus mehreren Pfosten, die man variabel in die Erde steckt und aus einem Zaun-Netz, welches man anschließend außen herum spannen kann.

Pro Contra
Einfache Handhabung durch eine leichte Bauweise Weniger stabil als fest eingebaute Zäune
Große Variabilität der Einsatzmöglichkeiten nicht für sehr große Hunde geeignet
Erweiterungen und Umbauten nach Belieben möglich
Musst sie nicht fest in der Erde versankern
Hundelauf-Gehege/ Welpenauslauf:

Bei Welpen kann ein Hundelauf-Gehege den Trainingsprozess massiv erleichtern. Er ist ein fertiges Konstrukt aus Eisen, Holz oder Kunststoff. Man grenzt die Bewegungsfläche soweit ein, dass man den kleinen Vierbeiner immer im Auge haben kann.

Pro Contra
Gibt einem mehr Kontrolle über Welpen Sind meistens sehr klein
Kann bei Hunden in der Genesungsphase eingesetzt werden, wenn diese sich nicht viel bewegen sollen Bietet keinen Bewegungsfreiraum
Inkontinente Hunde können nachts nicht in unerwünschte Bereiche im Wohnbereich machen Lassen sich nicht variabel in ihrer Größe einstellen
Kann als sicherer Rückzugsort für ängstliche Hunde herhalten
Hundezaun/ Hunde Absperrgitter für Zuhause:

Hundezäune bieten auch eine gute Möglichkeit, um in der eigenen Wohnung für etwas mehr Kontrolle zu sorgen. Die gängigsten Absperrgitter stellen wie Dir im Folgenden vor.

Hundeabsperrgitter für Türen

Ein Hunde-Absperrgitter für Türen wird fest im Türrahmen eingebaut. Dem Hund zeigst Du dadurch Grenzen, die er nicht überschreiten darf. Verbotene Räume könnten zum Beispiel das Schlafzimmer, die Küche oder das Kinderzimmer sein.

Hundeabsperrgitter für Treppen

Hunde-Absperrgitter für Treppen können sinnvoll sein, wenn die Überquerung entweder zu Gefährlich ist oder in Bereiche führt, die der Hund nicht betreten soll. Um Grundsatz reicht auch ein ganz normales Gitter für Kleinkinder, jedoch sollten einige Dinge beachtet werden. Die Sprossenwände und die Gitterhöhe müssen auch für den Hund angemessen sein, sodass eine Überquerung ausgeschlossen werden kann. Außerdem haben einige Hunderassen mehr Kraft als Kleinkinder und können dadurch eine weniger stabile Barriere besser überwinden.

Hundeabsperrgitter für das Auto

Ein Hunde-Absperrgitter für das Auto ist vor allem für die Sicherheit Deines Vierbeiners sehr wichtig. Bei jeder noch so kleinen Kollision könnte sich Dein Hund und auch Du als Fahrer oder Beifahrer sehr verletzen. An Stelle von einem Hundegurt oder einer Hundebox kann auch ein Hundegitter dafür sorgen, dass Dein Liebling sicher auf seinem Platz bleibt und sich nicht frei im ganzen Auto bewegen kann. Du kannst ein Hundeabsperrgitter exakt auf den Kofferraum Deines Autos Maßanfertigen lassen oder auch als Universelles Modell besorgen.

Hundezaun beim Campen

Du bist jemand, der sich gerne in der Natur aufhält und das Leben auf einem Campingplatz liebt? In diesem Falle ist ein Hundezaun für den Campingplatz genau das Richtige für Dich. Durch das Leben in der Gemeinschaft gibt es einige Regeln die zu beachten sind. Es ist daher ratsam, Deinen Hund nicht frei auf dem Gelände herumlaufen zu lassen, wo er womöglich andere Camper stören könnte.

Hierfür kannst Du sehr gut einen mobilen Steckzaun verwenden. Denn der Stauraum auf der Fahrt im Auto ist oft sehr begrenzt, ein einfaches Netz mit einzelnen Pfosten ist daher sehr empfehlenswert für den Transport.

Elektrischer Hundezaun:

Der elektrische Hundezaun wird auch als unsichtbarer Hundezaun oder Elektro-Hundezaun bezeichnet. Hierbei bekommt Dein Hund einen Empfänger an sein Halsband angebracht. Im Garten werden Draht-Kabel auf oder unter der Erde ausgelegt, welche einen bestimmten Bereich eingrenzen. Sobald Dein Freund sich den Kabeln nähert, ertönt ein Piepton oder ein leichter elektrischer Impuls aus dem Empfänger. Hierbei fungiert der elektrische Stromschlag als eine Art der Bestrafung, wodurch Dein Hund lernen soll, dass er den Bereich dahinter nicht betreten darf.

Es gibt jedoch einige Argumente, die gegen einen elektrischen Hundezaun sprechen, weswegen wir ihn Dir auch nicht empfehlen können.

  • Stromschläge können Gesundheitsgefährdend für Hunde sein, die unter Herzrhythmusstörungen leiden.
  • Man kann schlecht beeinflussen, was das Signal bei einem Hund auslöst. Es kann passieren, dass er Angst vor Gegenständen oder Personen bekommt, nur weil sich diese zum Zeitpunkt des Signals in der Nähe befunden haben.
Hinweis: Laut dem Tierschutzgesetz sich diese Art von Zäunen, welche dem Tier einen     Stromschlag zufügen, verboten (Tierschutzgesetz II. Abschnitt, §3 Nr.11)
Hund schaut durch Loch im Maschendrahtzaun

Die andere Seite des Hundezaunes ist für neugierige Hunde viel interessanter. Auf welche Besonderheiten Du bei der Maschengröße achten musst, findest Du hier.

Größe der Maschen

Bei der optimalen Größe der Maschen bei einem Maschendrahtzaun kommt es auf die Größe Deines Hundes an. Er darf sich nicht hindurch quetschen können. Bei Holz- oder Metallzäunen dürfen die Abstände der einzelnen Latten nicht zu weit sein und am Boden dürfen keine größeren Lücken entstehen. Durch diese kann sich Dein Hund eventuell hindurch Buddeln.

Montage

Für die Montage Deines Hundezaunes ist es entscheidend, für welche Art Du Dich entscheidest.

Eine mobile Einzäunung lässt sich meist sehr schnell und leicht Auf- und Abbauen, ist dementsprechend aber auch nicht sehr stabil.

Bei einer stabilen und langfristigen Zaunlösung kann ein fester Holz- oder Metallzaun eine gute Wahl sein. Die Montage ist jedoch anstrengender und zeitaufwendiger. Pfosten müssen hierbei oft mithilfe von Beton fest im Boden verankert werden. Du kannst den Zaun auch für Dich bauen lassen, was dementsprechend dann auch mit höheren Kosten verbunden ist.

Wenn Du handwerklich begabt bist, gibt es im Internet auch reichlich Anleitungen, wie Du Dir Deinen eigenen Zaun bauen kannst.

Welcher Zaun für welchen Hund?

Hunde sind sehr schlaue und neugierige Tiere. Sie finden oft das am interessantesten, was sie nicht erreichen dürfen. Haben sie einmal einen Weg gefunden, die Barrikaden im Hundezaun zu überqueren, werden sie es auf diesem Wege immer wieder probieren. Daher ist es sehr entscheidend den richtigen Zaun für Dich und Deinen Vierbeiner zu finden.

Beachte: Jeder Hund hat seine eigenen Voraussetzungen und Fähigkeiten, worauf der Zaun dementsprechend angepasst werden muss. Manche Spielgefährten, wie zum Beispiel Terrier oder Dackel, buddeln für ihr Leben gern. Du solltest also auf eine feste Verankerung im Boden und auf möglichst kleine Löcher und Abstände zwischen Latten achten.

Solltest Du zum Beispiel einem Schäferhund besitzt, ist es ratsam vor allem auf die richtige Höhe Deines Zaunes achten, sodass dieser nicht übersprungen werden kann.

Hund der an einem Zaun hoch springt

Hunde können sehr hoch springen. Daher fragst Du Dich, wie hoch der Zaun sein muss? Das verrät Dir unser Beitrag.

Wie hoch sollte ein Hundezaun sein?

Bei der Höhe des Zaunes spielt die Größe des Hundes eine entscheidende Rolle. Es muss gewährleistet sein, dass dieser nicht darüber springen kann. Als Anhaltspunkt sollte Dein Zaun die zwei bis dreifache Größe Deines Hundes aufweisen.

Bei sehr kleinen Hunden reicht oftmals schon eine Höhe von 50 Zentimetern, währende bei mittelgroßen Vierbeinern eine Höhe von 1,50 Metern ausreicht. Bei Sehr großen Hunden müssen dann schon mal circa 1,80 Meter hohe Zäune gebaut werden.

Tipp: Ist Dein Hund sehr groß und kräftig, kann das Verankern des Zaunes im Boden sinnvoll sein, sodass dieser nicht umfallen kann.

Welche Marken stellen qualitative Hundezäune her?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile viele verschiedene Hersteller von Hundezäunen. Manche haben sich auf Tierzäune spezialisiert und andere wiederum bieten Dir normale Gartenzäune an. Im Folgenden haben wir für Dich einige bekannte und hochwertige Marken zusammengestellt.

  • Zaunsysteme-direkt: Bei Zaunsystem-Direkt kannst Du Dir Deinen Wunsch-Zaun professionell und mit geringen Kosten erstellen lassen.
  • Landkaufhaus Mayer: Landkaufhaus Mayer bietet eine vielseitige Palette von Zäunen an, von Weidezäunen bis hin zu Hundezäunen.
  • Bauhaus: Beim Bauhaus gibt es Zäune in jeder Art. Du findest hier hochwertige Stabmattenzäune, aber auch einfach gehaltene Maschendrahtzäune oder Holzzäune.

Wo kann man einen Hundezaun kaufen?

Den richtigen Hundezaun für Deinen Freund zu kaufen ist gar nicht so schwer. Zunächst kannst Du sehr schön im Baumarkt herumstöbern und Dir die verschiedenen Arten an Zäunen aus der Nähe anschauen. Du bekommst ein Gefühl für das passendste Material und die richtige Höhe.

Anschließend kann das Bestellen im Internet einen sicheren Kauf bieten. Dort kannst Du die einzelnen Gehege preislich sehr leicht miteinander vergleichen und Du bekommst sehr schnell einen Überblick über die verschiedenen Produkte. Zusätzlich kannst Du anhand der Bewertungen anderer Hundehalter den besten Zaun für die Bedürfnisse Deines Lieblings auswählen. Gute Modelle gibt es in Online-Tiershops oder auch auf Amazon.

Wie viel kostet ein Hundezaun?

Hundezäune gibt es je nach Qualität und Marke in allen Preisklassen. Ausschlaggebend ist hierbei vor allem auch die Größe des abzusperrenden Bereiches und der Einsatzort.

Der Preis eines neuen Hundezauns ist nicht unbedingt ausschlaggebend für die Länge der Haltbarkeit. Viel entscheidender ist die Häufigkeit der Benutzung. Verwendest Du das Zaunsystem nur in Ausnahmefällen, kann es auch bei einem billigeren Produkt sehr lange halten.

Während Umzäunungen für hundert Meter bei einem Doppelstabmattenzaun zwischen 2.500 bis 5.000 Euro kosten, erhält man zum Beispiel Maschendrahtzäune bei selber Länge bereits für nur ungefähr 1.000 Euro. Bei kleineren und mobilen Hundeauslauf-Gehegen kann der Preis zwischen 50 und 90 Euro variieren.

Wichtiges Zubehör für einen Hundezaun

Bei dem richtigen Zubehör für Deinen Hundezaun gibt es im Grunde wenig zu beachten. Sollte Dein Hund viel Zeit darin verbringen, kannst Du aber einige Punkte berücksichtigen.

Napfstelle

Deinem Hund sollte Wasser jederzeit ausreichend zur Verfügung stehen. Eine Napfstelle mit frischem Wasser montierst Du am besten direkt am Zaun selber. Dadurch verhinderst Du, dass etwas verschütten kann.

Hundehütte

Jeder Hund braucht ab und an auch mal seine Ruhe. Eine Hundehütte bietet ihm einen Rückzugsort, wo er schlafen kann und wo er sich sicher fühlt.

Wann sollte man einen Hundezaun nicht einsetzten?

Trotz der vielen guten Eigenschaften, die ein Hundezaun mit sich bringt, kann es in manchen Fällen auch sinnvoller sein darauf zu verzichten. Einem jungen Hund kannst Du mit Hilfe von Leckerlis und einer Schleppleine beibringen, dass er bestimmte Bereiche nicht betreten darf. Dadurch ersparst Du Dir unnötige Kosten und das Aufstellen von unschönen Zäunen. Außerdem kann es sein, dass Du einen kleinen Garten besitzt, der durch die Abgrenzung eines Zaunes noch mehr an Fläche verlieren würde.

Checkliste: Welche Merkmale sollte ein guter Hundezaun besitzen?

  • Stabilität: Der Hundezaun sollte standfest sein und auch einen kräftigen Hund vorm ausbüxen abhalten.
  • Leichte Montage: Es erspart Dir viel Zeit und Anstrengungen, wenn sich der Zaun leicht aufbauen lässt. Natürlich sollte darunter nicht die Stabilität leiden.
  • Sicherheit: Das Zaunsystem sollte keine scharfen Kanten oder spitzen Zaunelemente besitzen, an denen sich Dein Hund verletzen kann. Außerdem müssen die Löcher klein und der Zaun hoch genug sein, damit Dein Hund nicht abhauen kann.
  • Langlebigkeit: Eine gute Qualität sichert Dir einen langlebigen Auslauf für Deinen Hund

Hundezaun Test-Übersicht: Welche Hundezäune sind die Besten?

Die folgende Tabelle zeigt Dir die aktuellen Testsieger unter den Hundezäunen.

 

Testmagazin Hundezaun-Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, es ist kein Test vorhanden.    –    –    –
Öko Test Nein, es ist kein Test vorhanden.    –    –    –
Konsument.at Nein, es ist kein Test vorhanden.    –    –    –
Ktipp.ch Nein, es ist kein Test vorhanden.    –    –    –

Die genannten Testseiten haben momentan leider noch keine Tests durchgeführt, wir aktualisieren unsere Inhalte jedoch stetig, sodass wir Dich immer auf dem Laufenden halten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Hundezäunen

Im Folgenden haben wir für Dich einige Fragen beantwortet, die Dir bei dem Kauf eines Hundezauns aufkommen könnten.

Ist ein elektrischer Hundezaun gefährlich?

Bei einem elektrischen Hundezaun bekommt ein Hund elektrische Stromschläge, sobald er sich über eine Grenze hinausbegibt. Diese Stromschläge verursachen zwar keine Schmerzen, sollen ihn aber einschüchtern.

Es können Angstzustände ausgelöst werden, wenn der Hund die Stromschläge nicht einordnen kann. Dein Hund kann falsch konditioniert werden und fortan zum Beispiel Angst vor Menschen oder Gegenstände haben, welche sich zum Zeitpunkt der Bestrafung in der Nähe befinden. Außerdem können Stromschläge Gesundheitsgefährdend für Hunde sein, die unter Herzrhythmusstörungen leiden.

Kann mein Hund durch die Masche des Zauns schlüpfen?

Hunde sind sehr kreativ, wenn es ums ausbüchsen geht. Je nachdem wie groß Dein Hund ist, müssen auch die Maschen dafür angepasst sein. In der Regel sind die Maschen bei Maschendrahtzäunen aber klein genug, sodass auch kleine Hunde nicht hindurch passen.

Kann ich mir auch einen eigenen Hundezaun bauen?

Es ist sehr gut möglich Dir einen eigenen Hundezaun zu bauen. Im Internet gibt es einige Seiten, auf denen Du detaillierte Schritt für Schritt Anleitungen findest. Das dauert zwar länger als einen fertigen Zaun aufzustellen, spart die aber auch sehr viel Geld.

Weiterführende Quellen

Tipps um einen eigenen Zaun zu bauen