Startseite » Kaufberatung » Hundetransport-Produkte » Hundebox: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Hundebox: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Die Hundebox verspricht auf Reisen und im Auto eine sichere und stressfreie Fahrt für Dich und Deinen Vierbeiner. Außerdem dient die Hundebox ebenso gut als Schlafplatz und Ruheort für Deinen Hund. In unserem Hundebox Test und Kaufratgeber erfährst Du, worauf Du beim Kauf achten musst.

Unsere Favoriten für Hundeboxen

Die beste Hundebox zum Falten klein: SONGMICS
“Faltbare, robuste Hundebox, ideal für kleine Hunde auf Reisen.”

Die beste Hundebox zum Falten groß: TRENDPET
“Faltbare, robuste Hundebox, auch für größere Hunde.”

Die beste Hundebox aus Gitterstäben mit zwei Türen: FEANDREA
“Hundekäfig aus Gitterstäben mit 2-Türen-System.”

Die beste Hundebox aus Alu: EUGAD
“Silberne Aluminium Hundebox für den PKW.”

Die beste Hundebox aus Alu “Made in Germany”: SCHMIDT
“Hochwertige Aluminium Hundebox der renommierten Schmidt-Marke.”

Die beste Hundebox als Tragetasche: ABISTAB
“Tragetasche für kleine Hunde mit ausklappbaren Seitenteilen.”

Die beste Hundebox als Rucksack für kleine Hunde: FREESOO
“Rucksack für kleine Hunde für stets angenehmen Transport.”

Die beste Hundebox Doppelbox: SCHMIDT
“Große Aluminium Hundebox mit Trennwand für zwei Hunde.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Hundeboxen dienen in erster Linie als sichere Transportbox für Dein Haustier auf Reisen und im Auto.
  • Besonders wichtig ist, dass Du Deinen Hund und Dein Auto vorher ausmisst und die Größenregeln beachtest, damit Dein Hund genug Platz hat.
  • Du kannst zwischen Aluminium, Kunststoff und faltbaren Hundeboxen wählen.
  • Vor dem ersten Transport ist es wichtig Deinen Hund zunächst an die Box zu gewöhnen.
  • Dein Hund wird sich in der Box wohler fühlen, wenn Du ihm eine Decke und Spielzeug dazu legst.

Die besten Hundeboxen: Favoriten der Redaktion

Nachfolgend stellen wir Dir unsere Favoriten noch einmal im Detail vor:

Die beste Hundebox zum Falten klein

  • Für kleine bis mittelgroße Hunde
  • Sekundenschnell zusammenfaltbar
  • Mit Handgriffen zum leichten Tragen
  • Leichte Reinigung
  • Verschiedene Größen

Diese faltbare Hundebox dient zum sicheren und angenehmen Transport Deines Hundes auf jede mögliche Reiseart. Du kannst diese Transportbox bzw. Tragetasche alternativ auch für eine Katze verwenden.

Die Hundebox ist in mehreren Größen verfügbar. Die hier am häufigsten gewählte entspricht den Maßen 70 x 52 x 52 cm. Die Hundebox ist mit Metall verstärkt, besteht aus einem Oxford Gewebe und Du erhältst zusätzlich eine Unterlage aus Kunstfell dazu für eine besonders weiche Liegefläche.

Das Material erlaubt hier eine leichte Reinigung und auf Wunsch kann der Bezug auch abgenommen werden und in der Maschine oder per Hand gewaschen werden.

Außerdem steht Deinem Hund jederzeit genügend Sauerstoff zur Verfügung durch drei große Sichtfenster und die Box mindert durch abgerundete Ecken das Verletzungsrisiko auf ein Minimum.

Die beste Hundebox zum Falten groß

  • Mehrere Öffnungen zum Ein- und Ausstieg
  • Mehr Platz als übliche Hundeboxen
  • Verschiedene Größen verfügbar
  • Verstärkt mit Aluminium
  • Besonders gute Durchlüftung

Diese Hundebox kannst Du in verschiedenen Größen bestellen und somit den Maßen Deines Hundes perfekt anpassen. Die Hundebox ist durch Aluminiumrohre verstärkt und demnach sehr stabil und robust. Dennoch kannst Du sie jederzeit zusammen falten. So sparst Du viel Platz, wenn Du die Hundebox nicht benötigst und kannst sie leicht verstauen.

Hier wird Deinem Hund eine starke Belüftung geliefert, denn die Hundebox verfügt über Meshnetze, die die Luftzirkulation fördern. Zusätzlich befinden sich an den Netzen Rollos, die Du herunterlassen kannst, um die Hundekiste abzudunkeln oder gegen starke Zugluft zu schützen. Das Abdunkeln kann zum Beispiel zum Schlafen helfen.

Im Gegensatz zu den meisten der faltbaren Hundeboxen kannst Du diese Hundebox auch in größeren Maßen bestellen. In der Produktbeschreibung ist auch eine Empfehlung für passende Hunderassen mitgegeben. Die Box hat einen Front- sowie Seiteneingang. Des Weiteren wird Dir ein Sicherheitsgurt mitgeliefert, damit die Sicherung der Hundebox im Auto leicht fällt.

Die beste Hundebox aus Gitterstäben mit zwei Türen

  • 2 Türen mit Verriegelung
  • Hochwertiger Eisendraht
  • Jederzeit zusammenklappbar
  • Leichte Reinigung
  • 75 x 47 x 54 cm

Hier steht Dir eine hochwertige Eisendraht-Konstellation zur Verfügung. Du kannst diese Hundebox ebenfalls in wenigen Schritten zusammenklappen, um sie dann möglichst platzsparend zu verstauen. Alle Kanten sind zudem sicher abgeschliffen, sodass kein Verletzungsrisiko besteht.

Dein Hund wird aufgrund des 2-Türen-Systems keine Schwierigkeiten haben ein- und auszusteigen. Die Türen lassen sich sicher mit einer Verriegelung in L-Form verschließen. Die Gitterkonstellation fördert eine sehr gute Luftzirkulation.

Des Weiteren verfügt diese Drahtbox über eine herausnehmbare Kunststoff-Platte, die so sehr leicht zu reinigen ist. Im Gesamten fördert die beschichtete Eisendraht-Konstellation ein modernes und schönes Erscheinungsbild. Die Beschichtung bietet auch den weiteren Vorteil, dass die Eisendraht Hundebox sehr rostbeständig ist.

Die beste Hundebox aus Alu

  • L 80 x B 65 x H 65 cm
  • Robuste Aluminium Konstruktion
  • Trapezförmig zur perfekten Anpassung
  • Leichte Reinigung
  • 1 Tür für Ein- und Ausstieg

Eine Hundebox aus Aluminium gilt als die sicherste Transportbox unter den Hundeboxen und ist durch ihre trapezförmige Ausrichtung meistens perfekt an den Kofferraum angepasst.

Die silberne Farbe kennzeichnet ein hochwertiges Erscheinungsbild und die Hundebox lässt sich zudem besonders gut reinigen.

Vorne ist Deinem Hund durch eine große Tür ein leichter Ein- und Ausstieg geboten. Du hast die Möglichkeit die Türe über ein Schlüssel-System zu verschließen. Eine Hundebox lässt sich wegen der glatten Flächen auch besonders leicht reinigen.

Vor dem Kauf einer Aluminium Hundebox solltest Du unbedingt Deinen Kofferraum und Deinen Hund ausmessen, damit die Box weder zu klein, noch zu groß ist. Wichtige Details zu den Größen kannst Du weiter unten noch einmal nachlesen.

Die beste Hundebox aus Alu “Made in Germany”

  • Qualität aus Deutschland
  • Veredeltes Aluminium
  • Für mittelgroße bis große Hunde
  • Einfache Montage
  • Passend für den Kofferraum

Auch hier solltest Du vor Deiner Bestellung Deinen Hund und Deinen Kofferraum ausmessen, damit Du im Nachgang keine Platzprobleme hast. In der Regel ist diese Alu-Hundebox aber passend für die meisten PKW Kombi-Modelle. Die vordere Tür ist auch hier mit einer Verriegelung gesichert.

Tipp: Schmidt ist ein gefragter Anbieter im Segment der Hundetransportboxen fürs Auto. Auch diese Aluminium Hundebox überzeugte ausnahmslos alle Käufer. Neben der “Made in Germany” Qualität zeichnet sich Schmidt durch einen hervorragenden Kundenservice aus.

Viele Hundebesitzer bestehen auf eine Aluminium Hundebox, weil sie sich in nahezu allen Tests als die sicherste Variante herausgestellt hat. Dazu bietet sie Dir eine leichte Handhabung und ein schönes Aussehen.

Die beste Hundebox als Tragetasche

  • Ausklappbare Seitenteile für mehr Platz
  • Geeignet für Auto-, Bahn- und Flugreisen
  • Vier Öffnungen für optimale Belüftung
  • Tragetasche mit beiliegendem Schultergurt
  • Einfache Handhabung und Waschbarkeit

Diese Hundebox als Tragetasche eignet sich für kleine Hunde. Du kannst sie alternativ auch für Katzen oder andere Haustiere verwenden. Du kannst sie überall mitnehmen, sie ist für Bahn und Flugreisen gekennzeichnet. Natürlich eignet sie sich auch fürs Auto.

Ein besonderer Vorteil dieser Hundetransportbox bieten die ausklappbaren Seitenteilen. Das heißt, Du kannst die Box nach rechts und links ausfalten und Deinem Vierbeiner so mehr Platz verschaffen. Das bietet sich zum Beispiel nach einer Transportreise an, wenn Dein Hund im Anschluss schlafen soll. Die faltbaren Seitenteile bestehen aus Mesh-Einsätzen, sodass eine optimale Luftdurchflutung besteht.

Dir eine herausnehmbare Fleece Matte mitgeliefert, die den Komfort maximal erhöht und sich dennoch leicht reinigen lässt. Die Hundebox verfügt über vier verschiedene Öffnungen, sodass Du Deinen Vierbeiner aus nahezu jeder Lage in die Box legen kannst oder herausnehmen kannst. Außerdem kannst Du in kleinen Seitentaschen weiteres Zubehör oder Dokumente verstauen.

In der Box selbst kannst Du Dein Tier mit einer kleinen Leine befestigen. Die Hundebox besitzt einen Schultergurt für einen stets angenehmen Transport sowie eine Aufsteckfunktion, passend für Deinen Reisekoffer. Rundum fehlt es an dieser kleinen Hundebox nichts.

Die beste Hundebox als Rucksack

  • Für kleine Hunde
  • Rucksack-Konstruktion
  • Verschiedene Farben
  • 31 x 26 x 40 cm bis zu 12 kg
  • Jederzeit faltbar und platzsparend

Diese Hundebox besteht aus einer Rucksack-Konstruktion, die Dir ein angenehmes und leichtes Tragegefühl verschafft. Durch dicke Schultergurte, einen zusätzlichen Taillengurt und Polsterung am Rücken wird der Tragekomfort und die Sicherheit erhöht.

Der Rucksack verfügt über Mesh-Einsätze zur Luftzirkulation. Nach Belieben kann im oberen Bereich der Rucksack auch geöffnet werden, sodass Dein Vierbeiner seinen Kopf herausstrecken kann. Das Canvas Material ist wasserabweisend und robust.

Im Inneren des Rucksacks befindet sich ein Geschirr zum Anleinen, sodass Dein Hund nicht aus der Öffnung herausspringen kann. Die Reinigung ist leicht und Dir stehen weitere kleine Seitentaschen zur Verfügung, um Dinge zu verstauen.

Die beste Hundebox Doppelbox

  • Aluminium Konstruktion
  • Made in Germany
  • Für zwei mittelgroße bis große Hunde
  • Einfache Montage
  • Herausnehmbare Trennwand

Wenn Du gleich zwei (große) Hunde im Auto unterbringen möchtest, bietet sich dafür eine Doppel-Hundebox an.

Bei der hier vorgestellten Doppelbox des Herstellers Schmidt hast Du die Möglichkeit eine mittlere Trennwand herauszunehmen. So kannst Du die Box auch nur für einen Hund verwenden, wenn Du Dir für Deinen Vierbeiner besonders viel Platz wünscht.

Die Aluminium-Konstruktion ist wie bereits erwähnt besonders stabil und verleiht zudem einen hochwertigen Eindruck. Beide Türen lassen sich von außen verriegeln. Die Box ist wie auch die Obigen leicht zu reinigen und passt sich aufgrund der Trapezform den meisten Kofferräumen perfekt an. Miss dennoch vorher die Maße von Hund und Auto nach.

Kaufratgeber für Hundeboxen

Du suchst nach der perfekten Hundebox für Deinen vierbeinigen besten Freund? Im Folgenden haben wir für Dich alles Wichtige zusammengestellt, was Du vor Deinem Kauf einer Hundebox beachten solltest.

Was ist eine Hundebox und wofür braucht man sie?

Die Hundebox, oder auch Hundetransportkiste, ist eine Box oder ein Käfig, in den Du Deinen Hund einschließen kannst. Die klassischen Hundeboxen bestehen aus Metall, Draht, Kunststoff oder Stoff und haben mindestens eine Tür bzw. Öffnung. Im Gegensatz zum oft falschen Ansatz, die Hundebox sei ein Käfig für den Hund und demnach etwas Schlechtes, macht die Hundebox einen guten Job und ist auch für Deinen Hund etwas Positives.

Hundeboxen dienen als Schlafplatz, Rückzugsort oder Transportmittel.
Sofern die Hundebox als persönlichen Rückzugsort für Deinen Hund nützt, gilt dort auch ein absolutes “Belästigungsverbot” von Familie und Freunden. So lernt Dein Hund, dass er seine Schlafbox oder Transportkiste aufsuchen kann, wenn er seine Ruhe haben möchte.

Wofür wird die Hundebox verwendet?

Gerade bei Welpen wird die Hundebox auch gerne eingesetzt, um Stubenreinheit zu trainieren, da sich der Hund meldet, wenn er rausmuss, und nicht sein eigenes “Reich” beschmutzen möchte. So dient die Hundebox also z.B. zur Welpenerziehung. Gehst Du mit Deinem Hund auf Reise, vermittelt die Transportbox ein heimatliches Gefühl und Dein Hund ist entspannter in einer fremden Umgebung.

Am häufigsten werden Hundeboxen oder -käfige in Autos eingesetzt, um so einen sicheren Transport für Dich und Deinen Hund zu gewährleisten.

Achtung! Bereits ab 50 km/h kann ein ca. 20 kg schwerer Hund bei einem Aufprall das dreißigfache seines Gewichts annehmen, also eine bis zu 600 kg schwere Gefahr darstellen.

Demnach ist es bei kurzen sowie langen Autostrecken unerlässlich Deinen Hund artgerecht und stressfrei zu sichern. So wird die Autofahrt für Hund und Herrchen angenehm und auch unabhängig von einem Unfall, musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Dein Hund sich frei bewegt oder bei der Fahrt stören könnte.

Hundeboxen bieten den Vorteil, dass Du so Deinen Hund neben dem Auto auch relativ einfach in Bus, Bahn und Flugzeug mitnehmen kannst. Mache aber bei langen Fahrten regelmäßig eine Pause, denn auch Dein Hund muss sich ab und zu erholen. Die Transportkiste sorgt bei allen Fahrten für das höchste Sicherheitsniveau für Mensch und Tier.

Hund guckt aus dem Autofenster

Die Sicherung Deines Hundes im Auto ist Pflicht. Am besten ausgestattet bist Du mit einer Hundebox im Kofferraum. Von einer unangeleinten und ungesicherten Fahrt ist in jedem Fall abzuraten.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Hundeboxen?

Bei der Anschaffung einer Hundebox gilt es einige Kriterien zu beachten. Welche das sind und was sie bedeuten, haben wir Dir im Folgenden aufgeführt.

Die richtige Größe
Das richtige Material

Die richtige Größe

Das wohl wichtigste Kriterium bei dem Kauf einer Hundebox stellt die Größe dar. Die Box sollte in jedem Fall Deinem Hund genug Platz bieten und ihn keineswegs einengen. Das würde nur Stress für Deinen Vierbeiner bedeuten.

Grundsätzlich gilt erst einmal, dass der Hund aufrecht stehen, liegen und sich wenden sowie drehen kann – und das Alles ohne Probleme. Aber Du solltest, besonders für Autofahrten, auch keine zu große Hundebox besorgen, da Dein Hund sonst schnell umherrutschen oder im schlimmsten Fall herumgeschleudert werden kann. Die folgende Tabelle zeigt Dir, worauf Du achten solltest.

Größenmaß Darauf musst Du achten:
Länge
  • Miss Deinen Hund einmal von der Nasenspitze bis zum Ende der Rute (=Gesamtlänge)
  • Richtige Hundeboxlänge: Länge Deines Hundes + halbe Vorderbeinlänge
Breite
  • Miss Deinen Vierbeiner nun von Schulterbreite zu Schulterbreite
  • Richtige Hundeboxbreite: doppelte Breite Deines Hundes
Höhe
  • Miss Deinen Hund zuletzt von den Pfoten aufwärts bis zur Schädeldecke oder seinen Ohrenspitzen in aufrechter Haltung (=Gesamthöhe)
  • Richtige Hundeboxhöhe: Höhe des Hundes + 3-6 cm extra
  • Die Hundebox sollte hoch genug sein, dass Dein Hund mit Kopf oder Ohren nicht die Decke berührt

Neben der korrekten Größe der Hundebox für Deinen Hund, ist natürlich auch wichtig, Dein Auto bzw. Deinen Kofferraum Maß zu nehmen und mit der Hundebox zu vergleichen.

Weiteres

Achte darauf, dass Dein Hund neben den Größenmaßen auch ein gutes Sichtfeld hat und immer über genug Luft verfügt. Außerdem sollte Dein Vierbeiner keine Schwierigkeiten beim Ein- und Ausstieg haben.

Das richtige Material

Hundeboxen bestehen aus verschiedensten Materialien. Was genau das bedeutet und welche Vor- und Nachteile das mit sich bringt, haben wir Dir in den unten stehenden Tabellen aufgeführt.

Aluminium

Aluminium ist mit Eisen eines der am häufigsten verwendeten Materialien. Auch bei Hundeboxen ist es sehr beliebt.

Vorteile von Aluminium Nachteile von Aluminium
Zu allen Seiten geöffnet Häufig dauerhafte Installation fürs Auto als Transportbox
Besonders hohe Stabilität und Sicherheit Hohe Anschaffungskosten
Wetterbeständig, erhitzt nicht, recycelbar Nimmt viel Platz ein
Sehr einfache Reinigung
Hochwertige Erscheinung
Leichte Montage
Angeschrägte Konstruktion extra für den Kofferraum
Beliebteste und beste Hundebox

Nylon

Nylon besteht aus Polyamidfasern und hat sich über Jahre hinweg zu einem Ersatzmaterial für Seide entwickelt. Es gilt als robuste synthetische Kunstfaser.

Vorteile von Nylon Nachteile von Nylon
Faltbare Hundebox (platzsparend) Nur für kleine Hunde geeignet
Häufig Transport- und Schlafbox in Einem Hohe Preisdifferenzen (günstige Modelle oft schnell defekt)
Wenig Gewicht Nicht so hohe Sicherheit/Stabilität
Jederzeit leichter Auf- und Abbau

Kunststoff

Kunststoffe sind ebenso wie Nylon synthetisch. Die Gruppe der Kunststoffe besteht aus Makromolekülen und gehören mit zu den weit verbreitetsten Werkstoffen.

Vorteile von Kunststoff Nachteile von Kunststoff
Für Hunde, Katzen und weitere Haustiere geeignet Nicht besonders stabil
Sehr leicht Häufig entsteht ein billiger Eindruck
Einfache Reinigung
Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
Einfacher Transport

Holz

Holz ist ein Naturwerkstoff und wird aus Bäumen gewonnen.

Vorteile von Holz Nachteile von Holz
Nachhaltig Selten im Fachhandel
Schöne Optik Anfällig für Verfall
Meistens Selfmade Gefahr von Splittern bei Kratzen und Beißen am Holz

Nun konntest Du Dir einen Eindruck der verschiedenen Materialien von Hundetransportboxen machen. Je nachdem wofür Du die Hundebox verwenden möchtest und auch abhängig vom Hund, eignet sich die eine oder andere Hundebox besser. Für große Hunde werden in der Regel Aluminium Hundeboxen verwendet. Bei kleinen Hunden reicht auch eine faltbare Hundebox aus Nylon.

Hund sitzt in Hundehütte draußen

Hundeboxen sind besonders robust aus Aluminium. Hundeboxen aus Holz eignen sich meistens eher als Hundehütte für draußen.

Welche Marken stellen qualitative Hundeboxen her?

Im Markt für Hundeboxen sticht insbesondere Schmidt mit seinen hochwertigen und in Deutschland hergestellten Aluminium Hundeboxen heraus. Neben der Qualität ist bei Schmidt-Boxen auch der Service sehr zu empfehlen.

Weiterhin stehen auch Hersteller wie Trixie und 4pets für eine sehr gute Qualität. Bei diesen Anbietern solltest Du allerdings auch mit höheren Preisen rechnen.

Wo kann man eine Hundebox kaufen?

Eine Hundebox kannst Du ganz leicht online auf Amazon oder ähnlichen Webseiten erwerben. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich im Tierfachhandel und -zubehör vor Ort umzusehen und zu beraten.

Wie viel kosten Hundeboxen?

Hundeboxen erhältst Du je nach Größe, Marke und Material in allen möglichen Preisklassen. Kostengünstige Hundeboxen starten bei rund 40 Euro und steigen abhängig von oben genannten und Qualitätskriterien auf 400 – 600 Euro.

Du kannst Dir auch eine Hundetransportkiste nach Maß anfertigen lassen, musst aber hier mit noch höheren Preisen rechnen.

Wichtiges Zubehör für die Hundebox

Bei der Benutzung einer Hundebox ist es immer zu empfehlen auch das passende Zubehör für Deinen vierbeinigen Freund anzuschaffen. So erhöhst du den Komfort und Dein Hund wird sich gleich wohler fühlen.

Hundebett, -kissen oder -decke

Ein Hundebett vermittelt Deinem Hund ein heimatliches Gefühl wegen der vielen Eigengerüche. Es unterstützt Dich auch bei der Eingewöhnungsphase Deines Hundes an die Box und sorgt weiterhin für mehr Komfort. So oder so, sollte Dein Vierbeiner nicht auf seine eigene Decke oder sein Hundebett/kissen verzichten müssen.

Hunde liegt auf Hundekissen mit Decke

Für Zuhause eignen sich dicke Hundekissen besonders gut. Dein Hund liegt gerne hoch und bequem.

Hundespielzeug

Auch beim Spielzeug gilt, dass Dein Hund sich zunächst schneller an die Hundekiste gewöhnt, wenn Du ihm sein Spielzeug hineinlegst. Aber auch in der Zukunft solltest Du Zuhause und unterwegs im besten Falle ein Spielzeug in die Box legen, womit sich Dein Hund beschäftigen kann. Zusätzlich verbindet Dein Hund ein Hundespielzeug mit Freude und Sicherheit.

Welche Alternativen gibt es zu Hundeboxen?

Alternativ zur klassischen Hundebox bietet Dir der Fachhandel eine große Menge an weiteren Sicherungsmöglichkeiten fürs Auto und auch Schlafplätzen für Zuhause.

Alternative Eigenschaften
Hundegitter fürs Auto
  • Trenngitter zwischen Fahrerraum und Kofferraum
  • Befestigung zwischen Rücksitzbank und Kofferraum
  • Verhindert, dass Dein Hund während der Fahrt nach vorne klettern kann oder bei einem Unfall nach vorne geschleudert wird
  • Muss fest sitzen, sonst ist es untauglich
Hundegurt fürs Auto
  • Brustgeschirr, welches am Sicherheitsgurt der Rückbank befestigt wird
  • Sollten breit und straff sein (wenig Bewegungsfreiheit)
  • Modelle mit ein- oder zweifacher Sicherung
  • Eignung: für kleine und leichtere Hunde
Hundeplane fürs Auto
  • Plane, welche auf der Rückbank zwischen Vorder- und Hintersitzen befestigt wird
  • Hund liegt auf der Rückbank zwischen den Sitzkörpern
  • Für kleine und große Hunde
  • Nicht besonders sicher
Hundebett für Zuhause
  • Großes Kissen oder Matte, auf dem Dein Hund zur Ruhe kommt und schläft
  • Aufbewahrung am besten an einem ruhigen Ort im Wohnraum und/oder Schlafbereich
  • Nicht geeignet zur Sicherung im Auto

Wenn Du Dich um die richtige Hundebox und das passende Zubehör gekümmert hast, hast Du nun alles bereit um Deinem Hund einen gemütlichen Schlafplatz und eine sichere Fahrt zu bereiten. Trotz der oben stehenden Alternativen hat sich in den meisten Erfahrungen die Hundebox als praktischste und sicherste Methode herausgestellt.

Wusstest Du, dass Dein Hund nach den gesetzlichen Vorgaben als Ladung gilt und demnach immer durch eine der Varianten aus Sicherheitsgurt, Trenngitter oder Hundebox gesichert werden muss? Sonst können schnell Bußgelder oder höhere Strafen auch Dich zukommen.

Hundebox Test-Übersicht: Welche Hundebox sind die Besten?

Nachfolgend haben wir Dir Tests zu Hundeboxen herausgesucht. Hier kannst Du Dich bei Interesse gerne weiter informieren.

Testmagazin Hundebox Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja, ein Test zu Hundeboxen wurde durchgeführt. 2018 Nein Hier klicken
Öko Test Nein, es wurde kein Test durchgeführt.
Konsument.at Nein, es wurde kein Test durchgeführt.
ktipp.ch>tcs.ch Ja, ein Hundeboxen Test wurde durchgeführt. 2018 Ja Hier klicken
ADAC Ja, es wurde ein Sicherheitstest zu Hundeboxen durchgeführt. 2020 Ja Hier klicken

Zum Abschluss kannst Du Dir gerne folgendes Video zu Hundeboxen ansehen. Dort erfährst Du auch noch einmal alles zu den wichtigsten Testkriterien.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Hundeboxen

Wenn Dir nun noch einige Fragen zu Hundetransportkisten offen geblieben sind, findest du eventuell hier unten die passende Antwort. Wir haben Dir hier die häufigsten Fragen zu Hundeboxen zusammengetragen.

Wie groß muss die Hundebox sein?

Der Hundekäfig muss in jedem Fall immer groß genug sein, dass sich Dein Hund ohne Schwierigkeiten darin drehen, sitzen und liegen kann. Weiter oben findest Du ausführliche Angaben zu allen Größenmaßen.

Wie gewöhne ich meinen Hund an die Hundebox?

Wichtig ist, dass Dein Hund seine Hundebox mit positiven Erinnerungen verbindet, bevor Du auf längere Reisen gehst oder an ungewohnte und unbeliebte Orte (z.B. Tierarzt) fährst. Wenn Dein Hund sich anfangs zur Eingewöhnung in der Box befindet, verzichte darauf die Tür direkt zu schließen.

Lass Deinen Hund die neue Hundebox zunächst beschnüffeln und ansehen.
Es bietet sich auch an, einige Spielzeuge oder Leckerlis in die Hundebox zu legen, damit Dein Vierbeiner die Hundebox mit Freude verbindet. Hier kannst Du ihn sonst auch in den ersten Tagen in oder neben der Box füttern.
Insgesamt gilt: Die Hundebox muss in jedem Fall positiv im Gedächtnis des Hundes konnotiert sein.

Etwas später kannst Du auch die Hundedecke oder das Hundebett in die Hundebox legen, um so das heimatliche Gefühl für Deinen Hund zu erhöhen. Sobald Dein Hund freiwillig die Hundebox aufsucht, belohne ihn dafür. Im Nachgang kannst Du nun auch üben, Deinen Hund auf Kommando in die Box zu schicken.

Wo sollte die Hundebox stehen?

Die Hundebox als Transportkäfig sollte nach Möglichkeit immer im Kofferraum stehen. Wichtig ist, dass Dein Hund über genug Sauerstoff und Licht verfügt.

Möchtest Du eine Hundebox auch als Schlafplatz oder Rückzugsort nutzen, kannst Du sie innerhalb von Deinem Zuhause tendenziell an einem beliebigen Ort hinstellen.

Am besten wählst Du einen Ort, der nicht dauerhaft gewechselt werden muss, damit sich Dein Hund an seinen Platz gewöhnt. Außerdem sollte der Rückzugsort für Dein Haustier nicht zu kalt oder warm sein, und genügend Ruhe bieten. Die meisten Hundeschlafplätze findet man im Wohnraum.

Darüber hinaus ist es nicht unüblich, Deinem Hund zwei Schlafplätze, zum Beispiel für tagsüber sowie nachts anzubieten. Viele Hundehalter haben auch jeweils einen Schlafplatz für drinnen und draußen.

Wie befestige ich eine Hundebox im Auto?

Eine Hundebox im Auto wird meistens nur in den Kofferraum gestellt. Bei kleineren Transportkäfigen, zum Beispiel aus Kunststoff, kannst Du die Box zusätzlich über einen Sicherheitsgurt befestigen. Hauptsache die Hundebox kann während der Fahrt nicht herumschleudern. Am besten ist es die Transportbox im Kofferraum an der Rückwand und im Boden zu verankern.

Darf ich meinen Hund alleine im Auto lassen?

Unabhängig davon, ob Du eine Hundebox verwendest oder nicht, solltest Du Deinen Hund niemals alleine im Auto lassen. Gerade bei heißen Temperaturen sterben viele Hunde, wenn Sie alleine im Auto zurückgelassen werden. Für den Menschen hat das eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro zur Folge.

Fällt Dir ein eingesperrter Hund in einem fremden Auto auf, solltest Du den Fahrer aufsuchen. Ist dies nicht möglich, rufe die Polizei oder Feuerwehr. Nur wenn eine der eben genannten Optionen nicht schnell genug Hilfe verschafft, darfst Du den Hund mit Gewalt befreien, indem Du die Scheibe einschlägst.

Weiterführende Quellen