Grand Basset Griffon Vendéen im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
Der französische Grand Basset Griffon Vendéen ist das mutigste Mitglied unter den Bassets. Er ist tapfer, schnell und ein bisschen stur. Er ist gezüchtet für die Jagd und wird von der Hasenjagd bis zum Wildschwein eingesetzt. Seine Erziehung verläuft strenger, aber er ist überhaupt nicht nachtragend.

Solltest Du mit dem Gedanken spielen Dir einen Grand Basset Griffon Vendéen zuzulegen, solltest Du wissen, auf was Du Dich einlässt. Deswegen haben wir Dir in diesem Beitrag alles Wichtige über das Wasen, die Haltung und natürlich die Gesundheit des Grand Basset Griffon Vendéen zusammengefasst.

Wesen und Charakter des Grand Basset Griffon Vendéen

Der Grand Basset Griffon Vendéen ist mutig, aufmerksam, schnell und etwas stur. Er ist der perfekte Jagdhund. Von der Hasenjagd bis zum Wildschwein kann er seine Beute auffinden. Er trifft gerne seine eigenen Entscheidungen. Wenn er etwas riechen sollte, kann nichts den kurzbeinigen Griffon davon abhalten, danach zu suchen. Dann vergessen sie schnell die Erziehung.

Er ist fröhlich und zuversichtlich. Darüber hinaus ist er sehr freundlich zu Kindern und Erwachsenen. In Deutschland gilt er meistens als Familienhund. Zu Hause ist er ein sehr glücklicher Mitbewohner, aber er braucht viel Aufmerksamkeit, Bewegung und Auslastung.

Hinweis: Er ist kein schneller Laufhund, deshalb sollte man Geduld mit ihm mitbringen. Diese Rasse ist in Deutschland noch relativ unbekannt und wird meistens als ein Mischling gehalten.

Geselligkeit des Grand Basset Griffon Vendéen

Der Grand Basset Griffon Vendéen ist sehr familienfreundlich und hat einen Beschützerinstinkt. Außerdem ist er überhaupt nicht nachtragend. Er versteht sich gut mit Kindern und Erwachsenen. Sobald er sich an die Familie gewöhnt hat, ist er ein sehr treuer Hund mit einer fröhlichen Persönlichkeit.

Er ist sehr gut geeignet für Familien mit anderen Hunden. Wenn Du nicht so viel Zeit hast, kann er seine Energie mit anderen Hunden auslassen. Er ist auch sehr freundlich zu fremden Tieren. Der GBGV braucht einen Halter mit Durchsetzungsvermögen.

Wenn er nicht konsequent erzogen wird, kann er nach seiner eigenen Nase handeln. Wenn Du ihm genug Aufmerksamkeit schenkst und richtig erziehst, können sie im Allgemeinen auch gute Familienhunde sein.

Erziehung und Haltung des Grand Basset Griffon Vendéen

Der Grand Basset Vendéen ist ein kluger Jagdhund und erfordert viel Arbeit. Daher sind kontinuierliches Training und die Aufmerksamkeit des Besitzers sehr wichtig. Hundeanfänger sind für diese Rasse nicht besonders geeignet. Auch Senioren eignen sich nicht besonders, da der GBGV täglich viel Bewegung braucht.

Aktive Besitzer, die auf dem Land leben und Erfahrung mit Jagdhunden haben, sind die idealen Besitzer dieser Rasse. Eine Hundeschule kann den Halter dabei unterstützen den GBGV zu trainieren und auszulasten. Zu Hause ist er sich jedoch sehr glücklich und aufgeweckt. Er ist ein sehr familienfreundlicher Hund.

Hinweis: Wenn der GBGV nicht gut genug trainiert ist, sollte man mit ihm zur Sicherheit nicht ohne Leine raus. Wenn er etwas riecht, kann er sich über alle Berge machen.

Pflege und Gesundheit des Grand Basset Griffon Vendéen

Der Grand Basset Griffon Vendéen ist eine pflegeleichte Rasse. Mit dem regelmäßigen kämmen und bürsten der Haare kann man die Haare gut entwirren und lose Haare entfernen. Vor allem nach Wald- und Grasspaziergängen sollten die Haare gründlich gebürstet werden, um eventuell Parasiten auffindbar zu machen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte Hunden mit längeren Haaren gewidmet werden, da sich die Haare schnell verknoten können. Dementsprechend können die Haare auch getrimmt werden.

Achtung: Das Haar sollte nicht abgeschnitten werden. Mit dem Abschneiden des Felles kannst Du die Fellstruktur schädigen.

Regelmäßige Fellpflege kann Infektionen und Hautkrankheiten vorbeugen. Außerdem wird das Wohlbefinden des Hundes gesteigert. Ohren, Augen, Nase und Zähne sollten regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden, um Entzündungen vorzubeugen und Krankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Im Allgemeinen ist der GBGV ein gesunder Hund und die Züchter tun ihr Bestes, um sie gesund zu halten. Wie jeder andere Hund kann er unter gesundheitlichen Problemen leiden. In den meisten Fällen geschieht dies im Alter. Der GBGV frisst viel, immer wenn Du ihm Futter gibst, wird er es auffressen. Daher solltest Du sein Essen mit Bedacht verteilen. Denn er wird schnell übergewichtig.

Der GBGV ist nicht frei von erblichen Krankheiten. Diese Rasse ist anfälliger für Augenkrankheiten. Auch eine Hirnhautentzündung und Epilepsie sind bei dieser Rasse bekannt.

Aktivitäten mit dem Grand Basset Griffon Vendéen

Der Grand Basset Griffon Vendéen erfordert viel Aufmerksamkeit, und wenn er sie nicht bekommt, kann dies zu negativem Verhalten führen. Er ist ein lebhafter Hund, der normalerweise zur Büchsenjagd eingesetzt wird. Du musst ihn dementsprechend auslasten, wenn Du kein Jäger ist.

Er muss sich täglich bis 60-120 Minuten bewegen. Du kannst ihn mit zum Joggen, Inlinerfahren oder Radfahren mitnehmen. Wenn Du mehr Zeit hast, ist Wandern die perfekte Wahl, um Deinen Hund mal richtig auszulasten. Kleine Parkour-Übungen sind auch eine gute Möglichkeit, das Beste aus ihm herauszuholen und die Bindung zu ihm zu verbessern. Sie sind jedoch nicht besonders schnell, daher musst Du mit ihm geduldig sein.

Herkunft des Grand Basset Griffon Vendéen

Der Grand Basset Griffon Vendéen ist, wie der Name schon verrät, eine französische Hunderasse. Er stammt aus der Provinz Vendée in Westfrankreich. Hierbei handelt es sich um eine sehr alte Rasse, die damals vor dem Aussterben bedroht war, aber durch aktive Züchter gerettet worden ist.

Die Geschichte dieser Art ist noch nicht im Detail dokumentiert. Aber ein paar Informationen und Fakten sind vorhanden. Die GBGV stammen von den größeren Hunden, insbesondere vom Grand Griffon. Französische Hunde sind dafür bekannt, dass sie äußerst sozial, gut gelaunt sind und hervorragende jagdliche Eigenschaften haben.

Erst Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Typ dieser Rasse von den Züchtern Comte d’Elva und Paul Dezamy bestimmt. 1907 wurde der erste Rasseclub gegründet, sodass die Rassen Grand Basset Griffon und Petit Basset Griffon gezüchtet wurden. Seit den 1970er Jahren werden diese beiden Varianten auch im FCI-Standard unterschieden.

Petit Basset Griffon Vendéen

Der Petit und Grand Basset Griffon Vendéen unterscheiden sich in der Größe und Eigenschaften.

Grand Basset Griffon Vendéen anschaffen: Wo finde ich einen passenden Grand Basset Griffon Vendéen?

Hier haben wir einige Ansprechpartner verlinkt, die Du für die Anschaffung eines Grand Basset Griffon Vendéen in Betracht ziehen kannst. Bitte achte bei Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder der Tierschutzverein seriös ist.

Von Anzeigenportalen oder “Privatzüchtern” würden wir grundsätzlich abraten. Schau Dich gerne auch in Tierheimen um. Auch dort kann es den ein oder anderen GBGV geben, der ein passendes Zuhause sucht.

Verband für das Deutsche Hundewesen e.V.

Westfalendamm 174
44141 Dortmund

Telefon: +49 231 56 50 0 – 0
Telefax: +49 231 59 24 – 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

Verein für Französische Laufhunde e.V.

Justus-Perthes-Str. 11
99867 Gotha

Telefon: 01711610560
E-Mail: 1vorsitzender@laufhunde.eu
Internet: www.laufhunde.eu

Club Basset Griffon Vendéen e.V.

Richard-Wagner-Str. 14
16348 Wandlitz

Telefon: 01777231096
E-Mail: vivian.greschok@web.de
Internet: www.cbgvev.de

Fellpflege
60%
Gesundheit
75%
Intelligenz
85%
Energielevel (Bewegungsdrang)
100%
Bellverhalten
80%
Familienfreundlichkeit
90%
Kinderfreundlichkeit
90%