Startseite » Kaufberatung » Hundenäpfe & Tränken » Fressnapf: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fressnapf: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Der Kauf eines Napfes ist, trotz der großen Auswahl, leichter als gedacht. In diesem Beitrag haben wir für Dich die wichtigsten Kriterien für den Kauf eines Fressnapfes zusammengestellt. Sowie potenzielle Marken und Geschäfte zum Kauf eines Napfes und Lösungen für eventuell auftretende Probleme. Außerdem haben wir uns aktuellen Fressnapf Tests gewidmet. So wirst Du schnell auf den richtigen Fressnapf für Dich und Deinen Liebling stoßen.

Infografik über Merkmale von Futternäpfen

Unsere Favoriten für Fressnäpfe

Für einen schnellen Überblick haben wir Dir hier die besten 6 Fressnäpfe herausgeucht.

100 % aus lebensmittelechtem Silikon: Bonve Pet Edelstahl Futternapf mir rutschfester Silikon-Matte
“Süßes Design zu besseren Säuberung von Boden und Napf.”

Mit zertifizierter Qualität: ZAH Futternapf aus Edelstahl
“100 % BPA frei und somit absolut sicher.”

Das hochwertigste Melamingehäuse: Hunter Melmain-Napf
“Ein farblicher Blickfang mit langer Nutzbarkeit.”

Eine zehnmal langsamere Fresszeit: Outward Hound Anti-Schling-Napf
“Eine wunderbare Lösung gegen Probleme mit dem Fressverhalten.”

Der beste erhöhte Napf mit Gummifüßen: Trixie 24640 Napf-Set Eat on Feet, 2 × 0,25 l/ø13 cm, weiß/schwarz
“Mit elegantem Design für eine gute Haltung beim Fressen.”

Der niedlichste Keramiknapf: Trixie Keramiknapf mit Pfotenmotiv
“Durch sein schweres Eigengewicht auch ohne zusätzliche Rutschmatte nutzbar.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Mache Dich vor dem Kauf eines Napfes über seine Materialien schlau, denn Giftstoffe sollten vermieden werden. Auch leicht zu reinigendes Material ist für Dich von Vorteil.
  • Stelle Deinem Hund neben seinem Fressnapf einen stets gefüllten Wassernapf zur Verfügung.
  • Je robuster und standfester der Napf, desto länger wirst Du etwas von ihm haben. Hat Dein Napf zu wenig Halt, ist der Kauf einer Rutsch-Unterlage oder eines Napfständers in Betracht zu ziehen.
  • Finde einen ruhigen Ort für den Fressnapf, um eine ruhige und angenehme Futteraufnahme zu unterstützen.
  • Schimmel solltest Du durch tägliches Waschen des Napfes vermeiden. Gerade nach der Fütterung von Nassfutter, solltest Du den Napf schnellstmöglich reinigen.
  • Der Fressnapf sollte an die Größe und Form Deines Lieblings angepasst sein.

Die besten Fressnäpfe: Favoriten der Redaktion

Um für Deinen Hund das perfekte Fresserlebnisse zu ermöglichen, haben wir Dir hier 6 der beliebtesten Fressnäpfe aufgeführt. Über kleine und große, bis hin zu schlingenden Hunden – wir haben zu jedem einen passenden Vorschlag und hoffen Dir damit weiterhelfen zu können.

100 % aus lebensmittelechtem Silikon: Bonve Pet Edelstahl Futternapf mit rutschfester Silikon Tablett Matte

Was uns gefällt:

  • bestehend aus 100 % lebensmittelechtem Silikon
  • leichte Reinigung durch Handwäsche
  • Rutschfeste Silikon-Matte zum Unterlegen
  • herausnehmbare, rostfreie Edelstahlnäpfe zum besseren Reinigen
  • geruchloses und langlebiges Material

Was uns nicht gefällt:

  • für große Hunde ein zu kleines Fassungsvermögen
  • mögliche Untauglichkeit in Verbindung mit Fußbodenheizungen

Redaktionelle Einschätzung

Der Hundenapf von Bonve besteht aus 3 Teilen, darunter zwei 400 ml große, rostfreie Edelstahlschüsseln und eine geformte Silikon-Matte als Unterlage. Durch die Form der Silikon-Matte sind die Edelstahlschüsseln gut in ihr verankert und können nicht über den Boden schleifen. Zudem schützt die Matte einen größeren Bereich des Bodens vor Essen und Kratzern.

Sowohl die Schüsseln als auch die Matte bestehen aus ungiftigen Materialien und sind so sicher für Tiere. Es besteht keine Möglichkeit, dass Giftstoffe sich von der Metallschüssel lösen können und ins Futter übertreten. Zusätzlich sind beide Produkte langlebig und robust. Die Reinigung beider Produkt ist durch die glatten Oberflächen und nicht vorhandenen scharfen Kanten oder Rinnen sehr leicht gemacht.

Durch die Faltbarkeit der Silikon-Matte und die Leichtigkeit der Schüsseln ist dieses Set außerdem praktisch für Reisen mit dem Haustier. Auch Dank herausnehmbarer Schüsseln, lässt sich das Set auch nur in Teilen mitnehmen. Hinzu kommt, dass die Schüsseln durch ihre Resistenz gegen Hitze, Korrosion und Rost, auch für warme Mahlzeiten oder in hohen Temperaturen zu nutzen sind.

Vermehrt sind Kunden bei diesem Produkt von dem Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert. Dazu kommt die praktische Form der Unterlage, welche bei vielen Käufern für sauberere Böden und eine leichtere Reinigung dienen, trotz großer Hunde und glatten Fliesen, sorgt die Matte für eine sehr gute Rutschfestigkeit.

Zertifizierte Qualität: ZAH Futternapf für Hunde aus Edelstahl mit rutschfestem Gummiring

Was uns gefällt:

  • geprüfte und zertifizierte Qualität
  • 100 % BPA frei
  • hochwertiges, geschmackloses Metall und Lebensmittelqualität
  • Reinigung mit Spülmittel und warmen Wasser möglich
  • durch Gummiring rutschfest gemacht
  • mit Pfoten verzierter Rand

Was uns nicht gefällt:

  • nicht geeignet für die Geschirrspülmaschine
  • Pfötchen-Design nur leicht geprägt

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Edelstahlnapf-Set von ZAH besteht aus zwei 1000 ml großen Näpfen und ermöglichen so den Kauf eines Futternapfes mit passendem Trinknapf. Durch den zusätzlichen Gummiring am Boden wird zudem für extra Rutschfestigkeit beim Futtern gesorgt.

Edelstahlnäpfe sind in den meisten Fällen sehr langlebig, so auch dieses Produkt. Hinzu kommt, dass die Näpfe 100 % frei von BPA sind und ihre Qualität zertifiziert ist. Diese robusten und Metallgeschmack-freie Näpfe sind daher ohne Sorgen zu verwenden und beinhalten keinerlei giftige Stoffe, die für einen Hund zu gesundheitlichen Folgen führen könnte.

Neben dem schicken, aber schlichten Design, ist dieses Produkt leicht zu reinigen. Durch die Rundungen und die glatte Oberfläche ist eine schnelle Handwäsche mit Spülmittel unter warmen Wasser in wenigen Sekunden erledigt. Auch die hohe Robustheit und die mit hergehende Kratzfestigkeit, sorgt für ein hohes Hygiene-Level.

Käufer freuen sich vor allem, über die Größe und Robustheit, welche für jegliche Hunderassen von Nutzen sein können. Doch auch die Umweltfreundlichkeit und das Preis-Leistung-Verhältnis sorgt bei den Kunden für ausgesprochene Zufriedenheit. Der Gummiring, welcher für eine verstärkte Rutschfestigkeit eingesetzt wurde, ist noch ein weiterer Pluspunkt.

Hochwertiges Melamingehäuse: Hunter Melamin-Napf unifarben für Hunde und Katzen

Was uns gefällt:

  • ein qualitatives Gehäuse aus Melamin
  • Zweiteiliges trennbares Set bestehend aus dem Edelstahlnapf und dem Gehäuse
  • sehr robust und daher kratzfest
  • lange Nutzbarkeit und leicht in der Pflege
  • Möglichkeit Ersatznäpfe zu kaufen
  • In verschiedenen starken Farben zu erwerben

Was uns nicht gefällt:

  • es ist ein Klappern zu vernehmen, aufgrund des herausnehmbares Napfes

Redaktionelle Einschätzung

Hunter’s Melamin-Napf ist in 7 sowohl schlichten als auch bunten Farben zu kaufen, zusätzlich ist er in den Größen von 160 ml, 350 ml, 700 ml und 1400 ml erhältlich. So ist für jeden Geschmack und jede Größe ein hochwertiger Napf dabei. Zudem ist der Edelstahlnapf aus dem Melamingehäuse herausnehmbar. Bei dem hier aufgeführten Set, handelt es sich um den roten, 700 ml großen Futternapf.

Durch am Boden angebrachte Gummifüße besitzt der Fressnapf eine hohe Standfestigkeit und verhindert laute Geräusche und verkratzte Böden, beim Herüberziehen des Bodens. Zudem sorgen die Gummifüße für eine entspanntere und weniger aufwendige Futteraufnahme.

Trotz der Langlebigkeit eines Edelstahlnapfes, stellt der hochwertige Hersteller Ersatznäpfe zum Nachkauf her und ermöglicht so, abgenutzte Näpfe, leicht zu ersetzen. Denn neben hoher Qualität und der innovativen Entwicklung neuer Produkte ist dem Unternehmen auch der Kundenservice von großer Bedeutung.

Zwar sind einige Kunden von leicht klappernden Geräuschen nicht begeistert, jedoch überzeugen die Vorteile, der Pflegeleichtigkeit und der Stabilität der Näpfe dennoch. Hinzu kommt die Freude über die Langlebigkeit des Produktes und das großzügige Volumen der Schüssel. Die Auswahl der Größen, ermöglicht einen passenden Napf für jede Rasse zu erhalten.

10x langsamere Fresszeit: Outward Hound Anti-Schling-Napf für Hunde

Was uns gefällt:

  • BPA, PVC und Phthalate frei
  • Ohne Weichmacher
  • rutschfest, sehr pflegeleicht und zudem geeignet für die Spülmaschine
  • Erhältlich in mehreren Größen und Farben
  • Chance auf Verdauungsprobleme und Erbrechen stark verringert, durch die gesenkte Fresszeit
  • Lösung für schnell fressende Hunde

Was uns nicht gefällt:

  • Für Hunde mit zu großen Zungen oder Schnauzen ungeeignet
  • Verhindert bei einigen Kurzschnäuzern die Nahrungsaufnahme, aufgrund der hohen Ränder

Redaktionelle Einschätzung

Der Kunststoff Napf von Outward Hound ist in vier Farben und den Größen extra klein, mittel und groß zu erwerben. Bei dem Napf handelt es sich um einen Anti-Schling-Napf der außerdem verschiedene Designs der inneren Muster anbietet. Darunter befinden sich unter anderem auch eine Kreisel- oder Blumenform. Bei dem hier aufgeführten Produkt handelt es sich um einen große, orangen Napf mit Kreisel-Muster.

Durch die Muster im Napf wird Hunden die Möglichkeit genommen, ihr Futter in wenigen Sekunden herunterzuschlingen. Dadurch entsteht eine geringere Wahrscheinlichkeit, dass sich der Hund nach der Futteraufnahme mit Verdauungsproblemen quält oder gar erbricht. Durch die zehnfache Verlangsamung der Aufnahme wird ein gesundes Essverhalten antrainiert.

Der Napf ist Spülmaschinen tauglich und verhindert durch eine Gummiunterseite, das Verrutschen auf dem Boden bei wilden Hunden. So ist eine angemessene Standfestigkeit bei dem Versuch das Futter zu erhalten gewährt.

Vermehrt freuen sich Kunden und Besitzer schlingender Hunde über die Funktion und Auswirkung dieses Napfes. Durch die Stabilität und Variation der Größen, konnten viele Tierbesitzer gute Erfolge bei ihren Hunden erkennen, so geht es vielen nach der Nahrungsaufnahme besser als zuvor. Viele möchten diesen Napf nicht mehr missen. Zudem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für diesen Napf durchaus angemessen.

Rutschfeste Gummifüße: Trixie Napf-Set “Eat on Feet”

Was uns gefällt:

  • ein dreiteiliges, auseinandernehmbares Set
  • in vier Größen erhältlich
  • Schüsseln sind durch Schriftzüge am Rand und ein Bild auf dem Boden gekennzeichnet
  • Mit einer Handwäsche leicht zu reinigen
  • rutschfest aufgrund der Gummi-überzogenen Füße des Ständers

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für die Spülmaschine geeignet
  • trotz gebrechlicher Keramik, gibt es keine Ersatzschüsseln zu kaufen

Redaktionelle Einschätzung

Das Keramik-Napfset von Trixie besteht aus 3 Teilen, einem leicht erhöhten Napfständer und zwei verzierten Schüsseln. Diese Schüsseln sind in 4 Größen von 0,25 l bis 1,6 l erhältlich und somit für Hunde jeder Größe nutzbar. Bei dem hier aufgeführten Produkt handelt es sich um die Napfgröße von 0,25 l.

Durch den Ständer sind die Näpfe leicht erhöht und gerade für ältere Hunde und erkrankte Hunde sehr angenehm. Zudem ist der Metallhalter an den Füßen mit Gummi versehen und ist so auch auf glattem Boden rutschfest. Zur Rutschfestigkeit trägt jedoch auch das Eigengewicht der pflegeleichten Keramiknäpfe bei.

Die Näpfe sind außerdem ansprechend mit äußeren Schriftzügen verziert, welche die Schüsseln mit “Water” und “Food” kennzeichnen. Auch auf dem Boden der Näpfe sind Bilder zu finden, welche den Napf entsprechend markieren. Durch das Material und die Beschichtung, sind die Näpfe leicht mit der Handwäsche zu reinigen und enthalten keine Giftstoffe.

Ein großer Pluspunkt bei Kunden ist, dass es für den Preis qualitativ sehr hochwertig und stabil ist. Zudem wird eine verbesserte Futteraufnahme vernommen, welche sich außerdem auf die Sauberkeit rundum die Schüsseln auswirkt. So wird beim Futtern weniger verschüttet als zuvor.

Keramiknapf mit Pfotenmotiv von Trixie

Was uns gefällt:

  • hochwertige Verarbeitung und qualitatives Material
  • aufgrund des Eigengewichts sehr standfest
  • ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • In mehreren Größen erhältlich, für groß und klein
  • ansehnlich verziert mit mehreren Pfoten, welche über den Rand verteilt sind

Was uns nicht gefällt:

  • Langlebigkeit durch empfindliche Keramik nicht garantiert

Redaktionelle Einschätzung

Ein weiterer Keramiknapf von Trixie ist in den Größen 0,8 l und 1,4 l erhältlich und überzeugt durch ein einfaches, aber ansprechendes Design am Rand der Schüssel. Hier wird der Napf in der Größe von 1,4 l und einem Durchmesser von 20 cm aufgeführt.

Dieser Keramiknapf ist durch seine Lasierung und abgerundeten Kanten leicht von Hand zu reinigen, aber auch für die Spülmaschine geeignet. Auch die Schwere, welches das Material mit sich bringt, sorgt für eine stabile Standfestigkeit und vermindertes Wegrutschen beim Essen. Zusätzlich kann gerade bei Keramik von gesunden und ungiftigen Stoffen ausgegangen werden, welche keinen Einfluss auf das Futter haben.

Das dunkle Design mit Pfotenabdrücken sorgt außerdem für einen schönen Anblick und kann durchaus in einem offenen Zimmer platziert werden, ohne zu stören. Durch die Lasierung entsteht zudem ein ansehnlicher Glanz.

Bei den Käufern macht sich dieses Produkt durch den hohen Rand und die Größenauswahl beliebt. Dazu überzeugt der günstige Preis, für ein solch hochwertiges Produkt. Denn auch die Kratzfestigkeit und Robustheit ist ein Vorteil, den viele Kunden in diesem Artikel wertschätzen.

Kaufratgeber für Fressnäpfe

Im folgenden Kaufratgeber möchten wir Dich in Deiner Entscheidung so gut es geht unterstützen. Welche Materialien gibt es? Ist die Form tatsächlich wichtig? Wie teuer ist angemessen? All diese Fragen klären wir hier.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Fressnäpfen?

Für Deinen Hund willst Du natürlich nur das Beste vom Besten kaufen. Damit Dir genau das gelingt, behalte die folgenden Faktoren stets im Auge, bei der Suche des Napfes.

Welches Material sollte der Fressnapf haben?

Da es heutzutage viele verschiedene Materialien gibt, erzählen wir Dir in den folgenden Zeilen davon, welche am besten in der Nutzung sind – los geht’s.

Ein Fressnapf aus Glas

Im ersten Moment bringt ein Futternapf aus Glas mehrere Vorteile mit sich. Glas ist in den meisten Fällen absolut frei von Giftstoffen und kann so auch das Futter Deines Hundes nicht verunreinigen. Zudem ist Glas sehr pflegeleicht und für die Spülmaschine geeignet.

Allerdings ist Glas wohl auch eines der zerbrechlichsten Fressnapf-Materialien und ist damit nicht unbedingt sehr langlebig. Denn auch die fehlende Rutschfestigkeit, sorgt nicht nur für Lärm und Dreck, sondern auch schnell für gebrochenes Glas.

Ein Fressnapf aus Edelstahl

Das mit am meisten genutzte Material für einen Fressnapf ist Edelstahl. Denn Edelstahl ist nicht nur stabil und bruchsicher, es ist zudem auch sehr pflegeleicht und hat ein geringes Gewicht. Jedoch könnte dieses Leichtgewicht schnell zu einem Problem führen.

Beim Fressen wird ein Napf aus Edelstahl leicht auf dem Boden hin und hergeschoben. Das erschwert zum einen die Futteraufnahme, und zum anderen sorgt es für viel Lärm und Dreck. Daher würde sich für einen Edelstahlnapf ein Napfständer empfehlen. Jedoch solltest Du vorher testen, ob Dein Hund überhaupt aus dem Napf essen würde.

Tipp: Achte beim Kauf darauf, dass es ein rostfreier, spülmaschinengeeigneter Edelstahlnapf ist, der nicht mit “Nur für Tiere” gekennzeichnet ist.
Ein Fressnapf aus Kunststoff

Das Erste woran man bei Kunststoff denkt, ist wohl die Gefahr enthaltener Giftstoffe. Dies ist nicht zu verurteilen, denn es ist eine reelle Gefahr. Daher solltest Du bei dem Kauf eines Kunststoffnapfes darauf achten, dass kein Weichmacher, PVC oder PS enthalten ist.

Weitere Bedenken, die sich stellen, ist das leichte Gewicht, was zu geringer Standfestigkeit führt und somit zu mehr Schmutz und Problemen bei der Nahrungsaufnahme. Zudem lässt sich Kunststoff schnell zerkratzen und zerbeißen und bietet so Bakterienansammlungen Platz zum Leben. Allerdings ist er durchaus günstig im Preis, pflegeleicht und ist aufgrund seines Gewichts praktisch für Reisen.

Ein Fressnapf aus Emaille

Emaille ist ebenfalls ein pflegeleichtes Material und dazu auch noch rostfrei. Es ist sehr langlebig und ist damit ein praktisches Material für einen Fressnapf. Sollte es dennoch zu größeren Kratzern oder gar einem Bruch kommen, solltest Du den Napf direkt ersetzen, bevor Dein Hund Emaille-Splitter verschluckt. Sollte der Napf also nicht mehr zu verwenden sein, kannst Du ihn einfach recyceln.

Ein Fressnapf aus Melamin

Durch seine Herstellung sorgt Melamin für Stabilität und Bruchsicherheit, es ist wie die anderen Produkte dazu sehr pflegeleicht und lässt sich ebenfalls in die Spülmaschine stecken. Oftmals ist ein Fressnapf aus Melamin direkt mit einer rutschfesten Unterseite versehen und so auch praktisch für den etwas wilderen Hund.

Solange der Melamin-Napf nicht auf über 70 Grad erhitzt wird, ist eine gesundheitliche Schädigung nicht zu befürchten. Anders als ein Emaille-Napf, ist er jedoch nicht ökologisch abbaubar und lässt sich nur schwer zu recyceln.

Die Rutschfestigkeit

Die Rutschfestigkeit des Napfes hat mehrere wichtige Gründe. Ein nicht rutschfester Napf ist schnell und einfach über den Boden gezogen, dabei entsteht nicht nur Lärm und einige Kratzer auf Deinem Boden, auch das Futter Deines Hundes wird vermehrt außerhalb seines Napfes landen.

Es gilt: je schwerer der Napf, desto rutschfester. Doch auch für leichte Näpfe gibt es die Möglichkeit eine rutschfeste Unterlage zu kaufen, die den Napf an Ort und Stelle hält.

Die Reinigung

Eine tägliche Reinigung des Futternapfes ist die beste Möglichkeit, um ihn vor Bakterienansammlungen zu schützen. Besitzt Du nun einen pflegeleichten oder gar für die Spülmaschine geeigneten Fressnapf, ist dies eine leichte Aufgabe. Solltest Du Dich für die Handwäsche entscheiden, reicht eine Reinigung mit warmen Wasser und etwas Spülmittel.

Wichtig: Damit keine Reste des Spülmittels an dem Napf haften bleiben, wasche ihn zum Schluss einmal unter kaltem Wasser ab.

Die Größe und das Fassungsvermögen

Der Napf sollte immer größer sein, als die Mahlzeit, die Dein Hund bekommt. Vervierfache also gerne das Volumen der gegebenen Mahlzeit, um die Größe des Napfes zu erhalten Je größer die Rasse, desto größer sollte auch der Napf sein. Dabei kann die Größe von 150 Milliliter bis zu 2700 Millimeter variieren. Vom Chihuahua bis zum Berner Sennenhund.

Die Form

Je nachdem welche Rasse Dein Hund ist, könnte es gewisse Fressnäpfe geben, die geeigneter für ihn sind als andere. Hat Dein Hund eine lange Schnauze, solltest Du ihm eine tiefe Schüssel kaufen. Sollte er jedoch eine kurze Schnauze haben, kaufe eine entsprechend flache Schüssel.

Zudem spielt auch die Breite der Schnauze Deines Lieblings eine Rolle, bei einer breiteren Schnauze solltest Du daher auch eine breitere Schüssel zur Verfügung stellen. Eine schmale Schüssel im Gegensatz ist sehr hilfreich für Vierbeiner mit langen Ohren, so hängen diese nicht dauernd in seinem Futter.

Die Ergonomie

Erhöhte Näpfe sind für gesunde Hunde kein Produkt, dass unbedingt gebraucht wird. Viel eher helfen sie Hunden bei der Nahrungsaufnahme, die körperliche und gesundheitliche Probleme haben. Daher sind sie sehr angenehm für Hunde mit einer verlängerter Speiseröhre oder für ältere Hunde oder große Rassen, die mit Gelenkproblemen zu kämpfen haben.

Die Robustheit

Für eine lange Lebenszeit ist die Nicht-Zerbrechlichkeit und Kratzfestigkeit eines Napfes unersetzlich. Wilde, stürmische Welpen und Hunde gehen nicht extra vorsichtig mit Näpfen aus Keramik um und auch ein Mensch, kann ihn mal fallen lassen. Zudem bilden Näpfe, die sich schnell zerkratzen lassen, in diesen Rillen sehr schnell Bakterienkulturen und nehmen die Pflegeleichtigkeit des Produktes.

Du solltest beim Kauf eines Napfes demnach folgende Kriterien im Blick behalten:

  • Material
  • Rutschfestigkeit
  • Reinigung
  • Fassungsvermögen
  • Form
  • Ergonomie
  • Robustheit

Welche Marken stellen qualitative Fressnäpfe her?

Im Internet erhältst Du eine große Auswahl an Marken, welche Fressnäpfe herstellen. Die Folgenden sind nur eine Bruchzahl an Seiten, bei denen Du für Deinen Liebling einkaufen kannst.

Das erste Unternehmen heißt MiaCara. Sie möchten durch innovatives Design und höchste Funktionalität bestehen. Auf ihrer Webseite erzählen sie, wie sie außergewöhnliche Qualität mit den besten Materialien erreichen wollen. Ihre Produkte entwickeln sie in ihren Worten mit Leidenschaft.

Hunter ist ein Unternehmen mit einem Gesamtsortiment von aktuell 5.000 Artikeln für Hunde und Katzen. Auch sie möchten mit höchster Qualität in ihrer Herstellung und innovativen Ideen in der Entwicklung punkten. Eines ihrer Leitziele ist zudem den besten Kundenservice zu bieten.

Designed by Lotte ist ein Unternehmen mit einem eigenen Designteam, wodurch ihre Designs durchaus einzigartig sind. Wie wohl allen Unternehmen ist auch ihnen ihre Qualität sehr wichtig, dazu kommt für sie jedoch auch noch die Ausstrahlung ihrer Produkte.

BecoPets steht für ethisch hergestellte, hochqualitative Produkte. Bei der Herstellung ihrer Produkte achten sie vermehrt darauf, dass die daraus folgenden Umweltbelastungen so gut es geht minimiert werden.

EBI – Lifestyle for Pets sprechen auf ihrer Webseite ebenfalls von qualitativ hochwertigen und innovativen Produkte. Dabei liegt jedoch für sie die Innovation im Design an erster Stelle. Dieses Unternehmen achtet ebenfalls auf die Umwelt und arbeitet ebenfalls im Sinne der Umwelt und verwendet innovative und dauerhafte Materialien.

Wolters ist ein Unternehmen, welches sich für die Produktentwicklung an erste Stelle gesetzt hat, auf das Wohl und den Komfort des Tieres zu achten. Diese Produkte entstehen daher sowohl aus qualitativ hochwertigen als auch aus innovativen und teilweise ökologischen Materialien.

Zuletzt wird das Unternehmen PetCrew – Sustainable Love vorgestellt. An ihrem Namen lässt sich bereits ihr Ziel vermuten: nachhaltige, wirksame und verantwortungsvolle Produkte für den Hund entwickeln. Auch sie möchten in ihrer Herstellung die Umwelt so wenig belasten, wie nur möglich.

Wo kann man einen Fressnapf kaufen?

Neben den zuvor genannten Marken bietet das Internet viele Orte für den Kauf eines Fressnapfes. Dafür sind Amazon und Fressnapf die idealen Beispiele. Doch es gibt noch weitere Seiten im Internet, wie die folgenden:
MeinTierDiscount.de
zooroyal.de
zooplus.de
luxurydogs.de
tiierisch.de

Doch auch dem örtlichen Kauf eines Fressnapfes sollte nichts im Wege stehen. Ein so essenzielles Produkt wie ein Futternapf sollte sich in jedem Tierladen finden lassen, wie:
Fressnapf
Das Futterhaus
Trixie
Zoo & Co.

Ob dieser Laden nun einer der oben aufgeführten ist oder ein kleinerer eigenständiger Laden ist, sollte keinen Einfluss auf Deinen erfolgreichen Einkauf haben.

Im Internet kaufen

Schnell gekauft und geliefert funktioniert wunderbar. Beim Kauf eines Napfes solltest Du Dir folgender Punkte jedoch bewusst sein und Dir überlegen, was für Dich besser passt.

Vorteile vom Einkauf im Internet Nachteile vom Einkauf im Internet
Größere Auswahl Oberfläche nicht fühlbar
Direkter Preisvergleich Keine Bestätigung des Hundes
Produktinformationen und Bewertungen Schlechtes Gefühl für die Größe
Individualisierte Produkte

Vor Ort kaufen

Zwar kostet es etwas mehr Zeit in den Laden für Tierprodukte zu fahren, doch es gibt gute Gründe Dir diese Zeit zu nehmen, wie die folgende Tabelle zeigt.

Vorteile vom Einkauf vor Ort Nachteile vom Einkauf vor Ort
Durchschnittliche Preise Keine Bewertungen
Eigene Kontrolle auf Qualität Geringere Auswahl
Bestätigung des hundes möglich
Beratung durch Fachangestellte

Wie viel kosten Fressnäpfe?

Fressnäpfe finden sich im Bereich von 3,99 Euro bis 180 Euro. Dabei lassen sich qualitative Näpfe bereits in dem niedrigen Eurobetrag finden. Rundum praktische und langlebige Produkte finden sich im Bereich von 4 Euro bis 30 Euro.

Bei den durchaus teureren Futternäpfen im 100 Euro-Bereich handelt es sich dabei nicht zwangsläufig um eine bessere Qualität, sondern lediglich um etwas mehr Luxus für den Liebling.

Wichtiges Zubehör für den Fressnapf

Ein Fressnapf kommt nie allein. Einige Produkte sind unentbehrlich, andere mehr eine Entlastung für Dich und Deinen Hund.

Frau reicht einem Dalmatiner seinen Trinknapf

Der Trinknapf

Wenn Du einen Futternapf kaufst, solltest Du den Trinknapf nicht vergessen. Ein Trinknapf sollte neben jedem Fressnapf stehen. Anders als der Napf für das Futter sollte der Wassernapf stets gefüllt sein und frei zugänglich für Deinen Hund bereitstehen. Bei der Größe des Trinknapfes kannst Du Dich einfach an der Größe des Fressnapfes orientieren und einen Napf mit gleichem Füllvolumen erwerben.

Der Untersetzer

Ein Untersetzer ist kein Produkt, welches von jedem Hundebesitzer benötigt wird. Doch er kann viele Vorteile mit sich bringen. Zum einen kann er empfindlichen Böden Schutz vor zu viel Schmutz und Kratzern bieten. Zum anderen kann er bei weniger standfesten Näpfen für etwas mehr Rutschfestigkeit sorgen und so die Einnahme der Mahlzeit Deines Hundes erleichtern.

Solltest Du Dich für einen Untersetzer entscheiden, achte darauf, dass er leicht abwischbar ist und eine gewisse Rutschfestigkeit mit sich bringt.

Der Napfständer

Ein Napfständer ist wie ein Untersetzer nicht unbedingt notwendig. Es kann ein sehr niedriger Ständer sein, welcher die Näpfe lediglich etwas anschrägt oder den Boden vor Kratzern schützt. Oder aber ein Ständer, welcher die Näpfe tatsächlich auf einer gewissen Höhe, für große Hunde, trägt.

Gesunde Hunde können auf einen erhöhten Napfständer leicht verzichten, aber für Hunde mit bestimmten Gesundheitsproblemen kann er die Mahlzeiten durchaus angenehmer machen. Ein gekippter Napf kann vor allem schlingende Tieren davon abhalten zu viel Luft beim Fressen einzuatmen und sie so vor Verdauungsproblemen schützen.

Fressnapf Test-Übersicht: Welche Fressnäpfe sind die Besten?

Im Folgenden findest Du eine Übersicht, welche der großen Verbraucherorganisationen aktuell schon einen Test für Fressnäpfe durchgeführt hat.

Testmagazin Fressnapf Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test gefunden
Öko Test Kein Test gefunden
Konsument.at Kein Test gefunden
Ktipp.ch Kein Test gefunden

Wie Du erkennnen kannst, wurden zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Tests zu Fressnäpfen durchgeführt. Die Seite wird daher immerzu aktualisiert um Dir die wichtigsten Informationen an die Hand zu geben. Das Datum der letzten Überarbeitung findest Du unten auf der Seite.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Fressnäpfen

Um auch Deine spezifischeren Fragen beantworten zu können haben wir im Folgenden häufig auftretende Fragen zusammengestellt und beantwortet. So werden wir hoffentlich auch noch die letzten Unsicherheiten gemeinsam überwinden können.

Wie verhindere ich, dass mein Hund schlingt?

Das Schlingen von Essen ist bei vielen Hunden ein Problem. Jedoch ist es ein Problem, für welches es bereits viele Lösungen gibt. Am besten versuchst Du zuallererst herauszufinden, weswegen Dein Hund so schlingt.

Ist die Fütterungszeit das Highlight seines Tages? Versuche ihm mehr Reize im Alltag anzubieten, viel gemeinsame Zeit in der Ihr spielt oder einen tollen Spaziergang.

Teilt er seinen Napf mit anderen Tieren? In dem Fall solltest Du einen eigenen Napf für jedes Deiner Tiere besorgen. Ein gemeinsamer Napf sorgt dafür, dass Dein Hund das Gefühl erhält, er müsse sich beeilen, um genügend Futter abzubekommen.

Vielleicht ist es jedoch auch einfach der Instinkt. Hunde sind Raubtiere, wer zuerst kommt, bekommt das Fressen. Diesbezüglich könnten die folgenden Produkte die Lösung Deines Problems sein.

Ein Anti-Schling-Napf

Diese Art von Napf gibt es in verschiedenen Größen. Für große Hunde befindet sich eine Erhöhung in der Napfmitte, sodass sich das Futter drumherum verteilt und der Hund gezielt fressen muss. Es verlangsamt den Fressvorgang sichtlich und verhindert demnach das Schlingen.

Tipp: Achte darauf, dass die Rillen des Napfes nicht zu klein für eine große Schnauze und Zunge sind.

Schleckmatte

Die Schlecktmatte kommt einem Anti-Schling-Napf sehr nahe. Sie ist jedoch, wie der Name schon sagt, eben kein Napf, sondern eine flache Matte. Sie enthält ebenfalls erhöhte Muster und damit Rillen in welche sich das, in diesem Fall, Nassfutter absetzt. Um auch die letzten Reste herauszubekommen, wird Dein Hund gewiss seine Zeit brauchen.

Ein Schnüffelteppich

Der Schnüffelteppich ist eine tolle Art, das schnelle Fressen zu vermeiden. Durch das Verteilen des Futters in dem dichten Teppich muss Dein Hund für sein Futter arbeiten und es suchen. Es verlangsamt zum einen die Futteraufnahme und ist zum anderen noch ein tolles kleines Spiel für Deinen Liebling.

Ein ruhiger Ort zum Fressen

Wenn Du nicht direkt einen neuen Napf kaufen möchtest, versuche den Napf Deines Hundes an einen sehr ruhigen Ort zu stellen. Ein Ort an dem Dein Hund weder von anderen Tieren Deines Haushalts, noch von den Reizen seiner Umgebung gestört werden kann.

Ein Kong

Ein Kong ist ähnlich wie ein Anti-Schling-Napf, nur ist es kein Napf, sondern ein hohles Naturkautschuk-Spielzeug, in welches das Futter hineingestopft wird. So ist es einerseits praktisch, um Deinen Hund vom Schlingen abzuhalten und andererseits eine tolle Ablenkung sollte Dein Hund für einige Zeit allein sein. Es gibt noch einige Abwandlungen dieses Produktes, doch erfüllen sie alle denselben Zweck.

Eine Futterstation

Eine teurere, aber sehr funktionale Problemlösung ist eine Futterstation. Eine solche Futterstation gibt eine Mahlzeit in mehreren Portionen heraus, so das Dein Hund nicht alles auf einmal fressen kann, sondern Happen nach Happen isst.

Anpassung der Größe des Futters

Hast Du einen großen Hund? Dann liegt das Schlingen eventuell an zu kleinen Stücken. Ein großer Hund der nur kleine Pellets erhält, braucht nicht zu kauen und beginnt einfach zu Schlucken, was sich ins Schlingen umwandelt.

Versuche daher, Futter zu finden, dass Dein Liebling auch kauen muss. Sollte auch das nicht zur Lösung führen, kannst Du das Futter in Wasser servieren. Dein Hund muss so sein Futter aus dem Wasser fischen, und ist so gezwungen sich mehr Zeit zu nehmen.

Wichtig: Achte darauf, dass es sich nicht in Brei verwandelt. Sonst geht das Schlingen wieder los.

Sollte Dein Hund nun aber Weltmeister im Schlingen sein und alle Produkte gemeistert haben, verteile das Futter einfach in allen Wohnbereichen, die für Deinen Hund zugänglich sind. So muss er nach seinem Futter suchen und hat keine Möglichkeit, alles auf einmal wegzuschlingen.

Wie sieht eine ausgewogene Ernährung für meinen Hund aus?

Eine wichtige Rolle spielt es natürlich auch, was Du letztendlich in den Napf oder entsprechende Alternativen einfüllst. Dabei gibt es mehrere Aspekte, die Du leicht im Auge behältst.

Fütterungsempfehlung für das entsprechende Alter

Liegt Dein Hund im Normalgewicht, befolge die Fütterungsempfehlung auf der Verpackung. Gekennzeichnetes Alleinfuttermittel garantiert, dass Energie- und Nährstoffbedarf gedeckt sind. Ergänzungsfuttermittel tun dies nicht. Achte zudem auf altersgerechtes Futter, bedeutet Junior, Adult und Senior Hundefutter.

Mix zwischen Nass- und Trockenfutter

Verfüttere sowohl Nass als auch Trockenfutter, um ihre Nachteile auszuspielen, wechsele sie also regelmäßig. und achte darauf, dass Du Deinen Hund zwischhenzeitlich nicht mit zu vielen Snacks und Leckerchen überfütterst, denn so nimmt er schnell an Gewicht und Verdauungsproblemen zu.

Wichtig: Mische die Futtersorten nicht zu einer Mahlzeit zusammen, sondern biete stets nur eine zurzeit an, um Verdauungsprobleme oder andere Probleme zu umgehen.

Die Jahreszeit

Achte im Sommer auf kalorienarme Mahlzeiten, mit erhöhtem Flüssigkeitsanteil. Ein Frühstück mit Nassfutter und ein Abendbrot mit Trockenfutter wird Deinem Hund in den warmen Monaten viel Gutes tun. Denke stets daran, Deinem Hund durchgehend Wasser bereitzustellen, das gilt sowohl für die warmen, als auch für die kalten Monate.

Wo stelle ich den Napf am besten hin?

Der erste Platz für den Napf sollte auf einem pflegeleichten Boden sein, wie beispielsweise die Fliesen in der Küche. Auch eine pflegeleichte Wand wäre bei einigen Hunden von Vorteil. Außerdem ist ein Ort, an dem er nicht gestört wird sehr praktisch. Ein Ort wo er allein sein Futter essen kann und keine äußeren Reize entstehen, die ihn zum Schlingen animieren.

Einige Hunde essen jedoch gerne in Gesellschaft ihrer Menschen, also achte auf das Verhalten Deines Hundes und stelle den Napf eventuell nochmal um, wenn Du das Gefühl hast, dies sei nötig.

Mein Hund frisst nicht aus seinem neuen Fressnapf, was soll ich tun?

Das Dein Hund nicht aus dem neuen Fressnapf frisst, kann gleich mehrere Gründe haben.

Hund liegt neben seinem vollen Fressnapf

Das Material

Einige Hunde mögen Kunststoff- und Edelstahlnäpfe nicht, das liegt oftmals an dem Geruch, welchen diese Näpfe abgeben können. Beachte, dass diese Näpfe durchaus unterschiedliche Herstellungsmöglichkeiten haben und Dein Hund so den vorherigen Edelstahlnapf mochte und den jetzigen nicht mehr. Solltest Du ihm jedoch vorher aus einem Keramiknapf gefüttert haben, solltest Du wieder auf dieses Material zurückgreifen.

Die Lautstärke

Einige Näpfe sind wahnsinnig laut, wenn die Hunde sie beim Essen über den Boden schleifen oder mit dem Halsband oder der Hundemarke gegen sie stoßen. Das kann ihren Hund vor dem Napf verschrecken und dazu führen, dass er ihn verweigert. Was für Dich kein großes Geräusch ist, hat Deinen Hund sehr erschreckt. Versuche auch hier, den Napf gegen einen rutschfesten und schweren Porzellannapf auszutauschen.

Das Futter

Ist es möglich, dass Dein Hund sein Futter weder aus dem Napf, noch aus der Hand oder vom Boden frisst? Dann könnte schon eine einfache Futterumstellung helfen. Auch Futter, welches er schon lange gefressen hat, kann irgendwann seine Reize verlieren.

Weiterführende Quellen

Möchtest Du noch mehr zur individuellen Fütterung Deines Hundes wissen, dann schaue hier vorbei:
Mehr erfahren.

Möchtest Du noch mehr zur Fütterung Deines Welpen erfahren, dann schaue hier vorbei:
Mehr erfahren.

Möchtest Du genaueres zu Rohfütterung erfahren, dann schaue hier vorbei:
Mehr erfahren.

Du bist an einem Futterautomat interessiert und möchtest noch mehr erfahren, dann schaue hier vobei:
Mehr erfahren.