Azawakh im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
Azawakh im Wald
Loyal, energiegeladen und liebevoll – all das und noch vielen mehr macht die afrikanische Windhundart aus. Durch eine gute Erziehung wird er ein toller Familienhund, der seine Familie mit Herz und Seele beschützt. Er benötigt viel Auslauf und Aktivitäten, die ihn gut auslasten.

Der afrikanische Windhund stammt ursprünglich aus Mali. Dort wird er schon lange als Jagd- und Wachhund eingesetzt. Warum er aber auch unter bestimmten Bedingungen ein liebevolles Familienmitglied sein kann, erfährst Du in unserem Rasseportrait.

Wesen und Charakter des Azawakh

Der Azawakh ist ein loyaler, aber unabhängiger Hund. Hat er Dich als Rudelführer oder Rudelführererin anerkannt wird er Dir ein treuer und zugeneigter Freund sein. Dabei wird er seinen eigenen Willen behalten und seine Eigenschaften als Jagd- und Wachhund zeigen.

So ist der Jagdinstinkt des Azawakh stark ausgeprägt. Das lässt sich darauf zurückführen, dass er von den Tuareg schon viele Jahre als Jagdhund für kleine Tiere, wie Hasen aber auch größere Tiere, wie Gazellen oder Wildschweine.

Hinweis: Die Tuareg sind ein afrikanisches Volk, welches sich in der Sahara befindet. Die Tuareg, die nicht sesshaft sind, leben in Zelten. Andere wohnen zum Beispiel in Niger.

So gut wie er im Jagen ist, ist er auch im Bewachen. Der Azawakh bewacht und beschützt sein Territorium. Fremden gegenüber ist er reserviert und skeptisch. Das macht ihn zu einem ausgezeichneten Wachhund. Diese Eigenschaften bringen mit sich, dass der Azawakh viel Bewegung braucht. Nicht umsonst gehört er zu den Laufhunden. Achte also darauf, dass Dein Lebensstil mit den Bedürfnissen Deines Azawakh übereinstimmen.

Geselligkeit des Azawakh

Hast Du bereits eine Katze könnte sich das Zusammenleben schwierig gestalten. Das kommt aber darauf an, ob Du Dir einen Azawakh Welpen oder einen ausgewachsenen Azawakh holst. Holst Du Dir einen Welpen, kannst Du ihn an andere Haustiere gewöhnen. Mit anderen Hunden gilt das Gleiche.

Kinderfreundlich ist er auch. Besonders, wenn er von klein auf Kontakt mit ihnen hat. Dann schließt der afrikanische Windhund sie ins Herz und sieht sie als Familienmitglieder an. Für Senioren ist der Azawakh nicht geeignet. Da der Hund viel Bewegung braucht und viel Geduld und Energie in Anspruch nimmt, wird einiges vom Herrchen oder Frauchen abverlangt.

Die nötige Energie fehlt oft mit steigendem Alter. Zusätzlich sind Windhunde sehr groß, was eine größere Verletzungswahrscheinlichkeit mit sich bringt als bei kleinen Hunden.

Erziehung und Haltung des Azawakh

Die Erziehung eines Azawakh gestaltet sich größtenteils einfach. Jedoch gibt es einige Dinge, die Du beachten musst. Azawakhs suchen sich eine Bezugsperson aus. Er ist in der Familie glücklich, aber baut zu einer Person eine besonders enge Bindung auf. Von dieser Person möchte er viel Aufmerksamkeit und möchte viel Zeit mit ihr verbringen.

Bist Du aber jeden Tag mehrere Stunden auf Arbeit und musst den Hund zu Hause allein lassen, können diese Bedürfnisse des Hundes nicht erfüllt werden. Ist das also der Fall, ist ein Azawakh nicht die richtige Hunderasse für Dich.

Eine besondere Eigenschaft von Azawakhs ist die Adaption der Stimmung seines Menschen. Dass wenn Du traurig bist, merkt Dein vierbeiniger Freund das. Aber statt Dich aufzumuntern, wird er ebenfalls traurig. So ist es aber auch, wenn es Dir besonders gut geht. Wenn Du glücklich oder besonders gut gelaunt bist, merkt er das ebenfalls und wird auch glücklich sein.

Bei einem Azawakh ist viel Geduld und autoritäres, aber liebevolles Handeln für eine gute Erziehung erforderlich. Eine harte Erziehung mit Gewalt ist der falsche Ansatz. Eine brutale und ungerechte Behandlung wird der Hund niemals vergessen. Also ist hier eine konsequente, aber liebevolle Erziehung richtig.

Im Gegensatz zu anderen Hunden bellt der Azawakh kaum und erst recht nicht ohne Grund. Ein Grund für ihn ist das Beschützen des Territoriums vor Fremden. Insgesamt führen die Eigenschaften von Azawakhs dazu, dass sie nicht als Ersthunde geeignet sind.

Für Anfänger, welche keine Erfahrung als Hundebesitzer haben, ist es schwierig die goldene Mitte zwischen Autorität und liebevollen Umgang zu finden. Es gibt viele Hunderassen, welche sich besser als Ersthund eignen und bei denen Fehler keine schlimmen Auswirkungen haben.

Pflege und Gesundheit des Azawakh

Die Fellpflege gestaltet sich sehr einfach, da Azawakhs sehr kurzes Fell haben. Mit einer Bürste oder einem Gummihandschuh mit Noppen kannst Du regelmäßig über das Fell gehen.

Windhunde sind von Natur aus sehr schlank. Der Grund dafür ist, dass sie aus ihrem Ursprungsland meistens nur Milch als Nahrung bekommen. Das ist der Fall, weil sie als Jäger eingesetzt werden und nicht an den Geschmack von Fleisch gewöhnt werden sollen. Das ist beim Azawakh als Familienhund natürlich anders.

Gib Deinem Windhund hochwertiges Futter, bei dem Fleisch den größten Anteil ausmacht. Achte aber darauf, dass der Proteingehalt des Futters nicht über 50 % liegt und dass die Nahrung möglichst fettarm ist. Das beugt Probleme mit der Niere vor. Verzichte direkt nach der Fütterungszeit darauf mit Deinem Hund Sport oder anderen Aktivitäten nachzugehen, um Magendrehungen zu vermeiden.

Die durchschnittliche Lebenserwartung für einen Azawakh beträgt ca. 10 – 12 Jahre. Bei einem guten Umfeld und Lebensbedingungen kann ein Azawakh auch gerne mal 15 Jahre werden. Eine typische Krankheit hat der Azawakh nicht, denn die Hunderasse gilt als sehr robust. Jedoch ist der Grad der Inzucht sehr hoch, was die Wahrscheinlichkeit einer Erberkrankung erhöht.

Aktivitäten mit dem Azawakh

Azawakhs sind sportliche Hunde. Besonders das Laufen und Rennen macht dem Azawakh viel Spaß. Als Familienhund wird er wohl kaum zum Jagen eingesetzt werden. Deshalb braucht er einen Ausgleich. Dafür bietet sich Hundesport an. Zum Beispiel kann der Azawakh auf einer Laufbahn ordentlich rennen. Da hat er viel Platz und kann mit vollem Tempo rennen und sich austoben. Eine weitere Möglichkeit ist das Coursing. Hier kann Dein Windhund seinem natürlichen Jagdtrieb befriedigen.

Hinweis: Coursing ist eine simulierte Hetzjagd. Auf einem freien Feld werden Kaninchenatrappen gezogen. Dabei wird die Jagd so echt wie möglich gestaltet.

Das zeigt auch schon auf, dass ein Haus mit Garten beziehungsweise auf dem Land einem Azawakh besser bekommen würde als eine kleine Wohnung in der Stadt. Wohnungen in der Stadt können nur in seltenen Fällen den Bedürfnissen der afrikanischen Windhunde gerecht werden.

Herkunft des Azawakh

Der Azawakh stammt ursprünglich aus der südlichen Sahara. Seinem Namen verdankt er dem Azawakh-Tal. Dort wird er von den Tuareg schon seit vielen Jahren als Jagd-, Wach- und Schutzhund eingesetzt.

Hinweis: Nicht nur die Tuareg halten sich Azawakhs. Andere Nomaden, wie die Fulani, Tamaschek und Berber halten sich ebenfalls den Windhund.

Da der Azawakh in seinem Ursprungsgebiet lange Zeit die einzige Hunderasse war und auch heute nur wenige andere Hunderassen anzutreffen sind, wird er von den Tuareg einfach als “Idi” bezeichnet. Übersetzt bedeutet das “Hund”. Erst seit 1968 gibt es Azawakhs auch in Europa und wurde 1980 von der FCI als Hunderasse anerkannt.

Azawakh anschaffen: Wo finde ich einen passenden Azawakh

Hier haben wir einige Ansprechpartner verlinkt, die Du für die Anschaffung eines Azawakh in Betracht ziehen kannst. Bitte achte bei Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder der Tierschutzverein seriös ist.

Von Anzeigenportalen oder “Privatzüchtern” würden wir grundsätzlich abraten. Schau Dich gerne auch in Tierheimen um. Auch dort kann es den ein oder anderen Azawakh geben, der ein passendes Zuhause sucht.

Verband für das deutsche Hundewesen e.V.

Westfalendamm 174
441141 Dortmund
Telefon: +49 231 56 50 0 – 0
Telefax: +49 231 59 24 – 40
E-Mail: info@vdh.de

Homepage: www.vdh.de

Hompage für Welpen: www.vdh.de/welpen

Deutscher Windhundzucht- und Rennverband e.V. (DWZRV)

Rottenweg 10
31185 Söhlde
Telefon: 0 51 29 89 19
Telefax: 0 51 29 88 10
E-Mail: dwzrv@dwzrv.com
Internet: www.windhundverband.de

Fellpflege
10%
Gesundheit
70%
Intelligenz
70%
Energielevel (Bewegungsdrang)
100%
Bellverhalten
50%
Familienfreundlichkeit
70%
Kinderfreundlichkeit
30%